5 digitale Megatrends für Unternehmen

Veröffentlicht am 18. April 2018 in der Kategorie IT & Technik von

Themen:

Es ist zwar unwahrscheinlich, aber vielleicht hat dich der bisherige Hype um die Digitalisierung eher kalt gelassen. Entweder hast du keinen direkten Nutzen für dein Unternehmen gesehen oder du hast lieber auf die «sichere Bank», das Altbekannte, gesetzt. Es gibt aber Trends und Entwicklungen, die du nicht einfach übersehen solltest – weder absichtlich noch unbewusst.

Sagen dir Begriffe wie Augmented Reality, künstliche Intelligenz, Bots und Sprachassistenten, das "Internet der Dinge" oder die Blockchain etwas? Digitale Megatrends, die dich und dein Unternehmen nach vorne schießen können!

1. Augmented Reality (AR)

Als Google seine Augmented-Reality-Brille "Google Glass" auf den Markt brachte, wurden sie von vielen belächelt. Menschen, die auf den Zug aufsprangen und die Brille fast ununterbrochen trugen, wurden in den USA als "Glassholes" bezeichnet. Die Zufriedenheit der Kritiker war groß, als Google die Brille wieder vom Markt nahm.

Neueste Entwicklungen in verschiedenen professionellen Branchen lassen jetzt allerdings das volle Potenzial von AR-Anwendungen erahnen und die Zweifler verstummen. Wenn der Servicetechniker nicht mehr mühsam jeden Arbeitsschritt in einem Handbuch nachschlagen muss, sondern die Anleitung gleichzeitig visuell und akustisch auf seine Brille übermittelt bekommt, spart er viel Zeit und den Kunden bares Geld. Auch die Einarbeitung von weniger qualifiziertem Personal wird einfacher, schneller, effizienter. Microsoft spielt hier mit seiner "HoloLens" eine führende Rolle.

2. Künstliche Intelligenz (KI)

KI wird erst mit der Anwendung in Unternehmen sinnvoll. Bereits heute ist es schon möglich, unserem Smartphone von überall Sprachnachrichten zu diktieren, die dank KI gleich in Text umgewandelt werden. Das Tempo des Diktats kann immer schneller erfolgen, die Qualität der Transkription nimmt rasant zu.

Ebenso kann man einen Text einsprechen und sich zum Beispiel von Google Translate gleich in die Zielsprache übersetzen lassen. Microsoft bietet diese Funktion auch schon in Skype an. Das Programm wird zu deinem Simultanübersetzer. Gespräche mit internationalen Kunden und Partnern sind ab sofort keine Hürden mehr.

3. Bots und Sprachassistenten

Auch Bots profitieren von der Entwicklung der KI. Wenn du eine Frage stellst, wird diese gleich in der Cloud beantwortet. Wie hoch ist etwa die Zugspitze oder wie viele Einwohner hat Mexico City? Die Antworten des Google Assist sind verblüffend genau.

Ein Sprachassistent, der besonders in den USA noch viel weiter verbreitet ist, ist Amazon Echo und hört auf den Namen "Alexa". In Deutschland kannst du bereits ein Taxi über Alexa bestellen. Weitere Anwendungen werden laufend entwickelt.

 

Doch wo ist der Nutzen für uns Unternehmer? Ganz einfach: Bots können wir auch auf unserer Website oder im E-Shop einsetzen. Statt einer Rückruf-Funktion übernimmt der Bot diese Aufgabe, begrüßt die anonymen Kunden und bietet seine Hilfe an. Das steigert die Conversion Rate.

4. Das Internet der Dinge (IoT)

Alle Gegenstände auf dieser Welt sind mit dem Internet verbunden: Das ist die Idealform des Internet der Dinge. Sicher ist es nicht der Mehrwert des IoT, alle Kühlschränke dieser Welt zu vernetzen, damit wir bei der nächsten Fußball-WM unseren Biernachschub automatisieren können. Aber wenn die Mutter nicht auf den Kinderwagen achtet, der zur Straße rollt und die Autos dann selbstständig halten, weil sie dank IoT eine Gefahr erkannt haben, dann wird der Nutzen offensichtlich.

Das IoT ermöglicht völlig neue Prozesse und Geschäftsmodelle. Zum Beispiel wenn wir auf unserer Urlaubsreise Maut bezahlen müssen, kann der Prozess dank KI unser Nummernschild erkennen und automatisch die Zahlungsvorgänge auslösen.

5. Blockchain

Oftmals und fälschlicherweise wird die Blockchain mit der Kryptowährung Bitcoin gleichgesetzt. Das ist aber nur eine Anwendung, die diese Technologie nutzt. Blockchain ermöglicht ebenso sogenannte Smart Contracts. Sobald eine oder mehrere Bedingungen erfüllt sind, werden Folgetransaktionen automatisch und ohne menschliches Dazutun ausgeführt. Jemand, der seine Leasingrate nicht bezahlt hat, kann dann zum Beispiel das Auto nicht anlassen.

In einigen Jahren werden wir diese fünf digitalen Megatrends ganz selbstverständlich nutzen. So, wie das Smartphone heute nicht mehr wegzudenken ist und vor 20 Jahren noch nicht vorstellbar war. Es lohnt sich also, die Augen, Ohren und Gemüter für neue Entwicklungen offen zu halten.

EXTRA: Wie dein Unternehmen richtig auf Trends reagiert

Buchtipp: Übermorgen

Übermorgen: Eine Zeitreise in unsere digitale ZukunftEine Zeitreise in unsere digitale Zukunft

Sondereinband: 264 Seiten
Auflage: 2 (25. April 2017)
Preis: 29,00 €

Jetzt auf Amazon ansehen


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!