Chefsache: 28 Sätze, um Anerkennung auszudrücken

Veröffentlicht am 3. Juli 2018 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , ,

  • Eine Umfrage von CareerBuilder zeigt, dass Mitarbeiter häufiger für ihre Arbeit anerkannt werden wollen.
  • Das Loben von Mitarbeitern erhöht die Arbeitszufriedenheit und verstärkt die Mitarbeiterbindung.
  • Du solltest deine Mitarbeiter wöchentlich loben.

Laut einer CareerBuilder-Umfrage glauben 50 % der Mitarbeiter, dass die Fluktuation abnehmen würde, wenn Führungskräfte ihre Leistungen häufiger anerkennen würden.

Das wirft einige offensichtliche Fragen auf: Lobst du deine Mitarbeiter für ihre gute Arbeit? Wenn ja, wie oft? Und wenn du in einem Team arbeitest: Erkennst du deine Mitarbeiter für ihre Bemühungen an?

Wir verbringen den größten Teil unserer Zeit bei der Arbeit, aber die meiste Zeit behandeln wir uns gegenseitig wie Fremde. Verbales Lob ist viel zu selten geworden. Aber Lob ist ein unverzichtbares Führungsinstrument. Die Unternehmen in der Gallup-Studie mit dem höchsten Grad an Mitarbeitermotivation nutzen Anerkennung und Lob als starken Motivator, um das Engagement der Mitarbeiter zu fördern.

Die Studie ergab, dass Mitarbeiter, die regelmäßig gelobt werden, ihre individuelle Produktivität steigern, höhere Zufriedenheitsbewertungen von Kunden erhalten und mit größerer Wahrscheinlichkeit bei ihrem Arbeitgeber bleiben.

Dein kostenloses ePaper: Motivation

Kostenloses ePaper "Motivation"Die besten Tipps & Tricks rund um das Thema Mitarbeitermotivation & Führung.

Alle zwei Monate bequem in dein E-Mail-Postfach mit neuen Themen rund um Marketing, SEO, Vertrieb & Co.

Außerdem erhältst du Zugriff auf alle Ausgaben seit 2008! Worauf wartest du noch?

Jetzt kostenlos downloaden

28 Wege, um Mitarbeiter zu loben & aufzubauen

Was kannst du also konkret sagen? Welche Worte werden deinem Gegenüber ein Lächeln ins Gesicht zaubern? Wie wirst du der Chef, den Mitarbeiter sich wirklich wünschen?

Hier sind 28 Wege, um Wertschätzung, Dankbarkeit und Ermutigung gegenüber den Menschen, mit denen du tagtäglich arbeitest, zum Ausdruck zu bringen.

Anerkennung ausdrücken

1. Dich in diesem Team zu haben, macht einen riesigen Unterschied.

2. Die Arbeit, die Sie geleistet haben, um unsere Kundenbewertungen zu verbessern, war fantastisch!

3. Es ist inspirierend zu sehen, wie Sie neuen Mitarbeitern helfen, sich auf den neuesten Stand zu bringen.

4. Die Art und Weise, wie Sie die Krise der letzten Woche mit Ihrem ruhigen Auftreten gemeistert haben, war ein Spielwechsel.

5. Es ist so erfrischend, mit dir zu arbeiten.

6. Ich bin immer wieder beeindruckt von Ihren Ergebnissen!

7. Ich liebe es, wie Sie mit diesem Kunden umgegangen sind!

8. Was Sie in den letzten drei Monaten in diese Abteilung gebracht haben, war von unschätzbarem Wert.

9. Sie wissen, dass Ihre Rolle für unseren Erfolg wichtig ist. Ohne Sie können wir uns nicht weiter verbessern.

Dankbarkeit zeigen

10. Danke, dass dass du dich in Teambesprechungen immer wieder zu Wort gemeldet hast, wenn es sonst niemand tut.

11. Ich bin dankbar dafür, dass du die zusätzliche Arbeit übernommen hast, als niemand sonst sich bereit erklärt hat.

12. Danke, dass du immer bereit bist, uns zu helfen.

13. Du hast hier wirklich einen gewaltigen Unterschied gemacht, und ich bin dankbar, dass du Teil dieses Teams bist.

14. Du hast diese Woche mehr als genug getan. Bitte nimm dir den Rest des Tages frei.

15. Danke, dass du so flexibel bist. Ohne dich hätte ich es nicht geschafft.

16. Du warst maßgeblich daran beteiligt, das Unternehmen davor zu bewahren, einen seiner besten Kunden zu verlieren.

17. Gerade als ich dachte, deine Arbeit könnte nicht besser werden, ziehst du das durch! Danke!

Buchtipp: Der Chef, den ich nie vergessen werde

Buchtipp: Der Chef, den ich nie vergessen werde: Wie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnenWie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen

Broschiert: 231 Seiten
Erschienen am: 17. August 2017
Preis: 24,95 €

Jetzt auf Amazon ansehen

Ermutigung aussprechen

18. Mach dir keine Sorgen. Ich vertraue bei dieser Entscheidung auf dein Urteilsvermögen .

19. Ich bewundere deine tolle Einstellung - auch in dieser harten Phase.

20. Ich weiß, wie schwer dieses Projekt ist, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, ohne dich zu arbeiten.

21. Was kann ich tun, um zu helfen?

22. Danke, dass du so flexibel bist.

23. Gibt es etwas, was irgendjemand von uns tun kann, um zu helfen?

24. Du bist einer der zuverlässigsten Mitarbeiter, die ich je hatte. Ich glaube an dich.

25. Trotz deines Verlustes war ich diese Woche von deiner Arbeitsethik überwältigt.

26. Du weißt, dass wir für dich da sind. Frag uns alles, was dir auf dem Herzen liegt.

27. Ich möchte dich nur wissen lassen, wie viel du dem Team bedeutest.

28. Das war meine Schuld.

Natürlich bringen diese Sätze ohne Kontext nichts. Mitarbeiter fühlen sich dann geschätzt, wenn sie merken, dass das Lob aufrichtig ist und wirklich an eine bestimmte Leistung oder ein gutes Ergebnis geknüpft ist. Je spezifischer du betonst wofür du dankbar bist, umso aussagekräftiger ist das Lob.

EXTRA: Die Mitarbeitermotivation – Ein kleiner Leitfaden

Dieser Artikel wurde von Marcel Schwantes auf Englisch verfasst und am 18.12.2017 auf inc.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können!


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!