Marketing: Firmenbiografien begeistern Kunden wie Mitarbeiter!

Veröffentlicht am 7. Oktober 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen:

Immer mehr Chefs wünschen sich eine gedruckte Biografie ihres Unternehmens. Warum eine Firmengeschichte – bei entsprechender Aufbereitung und Darstellung – ein wichtiges Marketinginstrument ist, erklärt die Kölner Biografin Claudia Cremer.

Jedes Jahr feiern etwa fünf bis zehn Prozent der mittelständischen Unternehmen in Deutschland ein Jubiläum. Der Anteil an Familien- und Traditionsbetrieben ist hierzulande besonders hoch. Und deren Entscheider wissen, dass eine Firmenbiografie ein wirksames Marketinginstrument ist. Wegen ihrer Einzigartigkeit ist sie als Geschenk besonders beliebt.

Biografien als Kommunikation nach innen und nach außen

Unternehmensbiografien sind daher immer häufiger Bestandteil der Kommunikationsstrategie, eignen sie sich doch ideal für die Außendarstellung. Zudem verstärken sie bei den Mitarbeitern die Identifikation mit ihrem Arbeitgeber. In einer globalisierten Welt gewinnen Biografien mehr und mehr an Bedeutung, da sie Mitarbeitern wie Kunden zeigen, welche Geschichte ein Unternehmen hat, was es auszeichnet und wie es verwurzelt ist. Es geht um Vertrauen und Glaubwürdigkeit – beides Werte, die in der heutigen Zeit bedeutsamer sind denn je, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Unternehmen, die kein Profil haben und austauschbar sind, können nur mit Niedrigpreisen punkten – häufig nicht einmal das. Eine Firma mit einer Biografie zeigt dagegen Profil und biete Orientierung für alle Beteiligten. Das zahlt sich aus.

Unternehmensgeschichten müssen zweierlei leisten: Sie sind fundiert und umfassend recherchiert, und sie garantieren eine spannende Lektüre. Eine professionell geschriebene Firmenbiografie ist etwas völlig anderes als eine langweilige Festschrift. Sie ist informativ, lebendig und unterhaltsam zugleich. Die beste Storyline ergibt sich aus der Lebensgeschichte der Menschen, die das Unternehmen gegründet und mit ihren Fähigkeiten und ihrem Engagement geprägt haben. Ebenso wird die langjährige Expertise eines Unternehmens deutlich gemacht, seine Werte, die regionale Verwurzelung sowie die Bedeutung als Arbeitgeber und der geleistete Beitrag für die Gesellschaft. Allerdings wird die Darstellung nicht allein vergangenheitsorientiert sein. Der Einfluss auf gegenwärtige und künftige Geschehnisse muss ebenfalls angemessen vermittelt werden.

Biografien spiegeln die Einmaligkeit des Unternehmens wider

Um das Wesen des Unternehmens deutlich herausstellen zu können, führt der Biograf Interviews mit dem Chef und sammelt Informationen, wie alles begann, von der ersten Idee bis zum Start in die Selbstständigkeit. Der Juniorchef erzählt von der Stabübergabe und den Veränderungen und Neuerungen in der Firma. Alles ist wichtig: Erfolge, Missgeschicke, Heiteres und Außergewöhnliches. Entscheidend ist, dass sich der Auftraggeber und sein Lebenswerk in der Unternehmensgeschichte widerspiegeln. Und die Leser müssen spüren, dass das Buch bzw. die Broschüre voller Lebendigkeit ist und die Einmaligkeit des Unternehmens ausstrahlt.

Damit eine Firmenbiografie gelingt und termingerecht fertig wird, etwa zum runden Firmenjubiläum oder zur Abschiedsfeier des Seniorchefs, ist es wichtig, frühzeitig zu planen. Schließlich wird hinreichend Zeit für die Recherche, das Texten, für das Layout sowie die Produktion benötigt. Rechtzeitig zu klären ist auch, ob die Firmenbiografie als Buch oder als Broschüre und eventuell im Handel erscheinen soll. Und wenn all die Rahmenbedingungen gesetzt sind, kann die Arbeit beginnen. Der Präsentation der Unternehmensgeschichte zum vereinbarten Termin steht dann nichts mehr im Wege.

Leserservice: Wer wissen will, ob für ihn/sie eine Biografie infrage kommt, kann dies auf http://www.cremer-biografien.de kostenfrei ermitteln lassen.

(Bild: © Cristina Bedia - Fotolia.com)