Tele-Seminare: Die neue Marketing-Wunderwaffe?

Veröffentlicht am 23. Juni 2009 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Tele-Seminare - auch Telefonseminare genannt - sind rasant im Kommen. In den USA gehören sie schon lange zum Standardrepertoire von Coaches, Beratern und Trainern. Aber auch Unternehmer ganz anderer Branchen können davon profitieren. Es gibt mindestens sieben gute Gründe, mit Kunden und Interessenten über Tele-Seminare in Kontakt zu sein.

1. Sie bieten dadurch potenziellen Kunden die Möglichkeit, Sie auf einfache Art und Weise persönlich kennenzulernen und eine Beziehung zu entwickeln.

Anders als eine Broschüre, eine Website oder sonstige schriftliche Materialien bieten Tele-Seminare die Möglichkeit, mit den Kunden und Interessenten auf direktem Wege zu kommunizieren.

Über die Stimme werden noch andere Informationen vermittelt als über den geschriebenen Text. Außerdem können die Teilnehmer des Tele-Seminars sich aktiv zu Wort melden.

2. Für Ihre bisherigen Kunden können Sie so Mehrwert schaffen und die bestehende Beziehung vertiefen.

Es gibt vermutlich kein Unternehmen, dessen Kunden alle Leistungen voll und ganz ausnutzen. Tele-Seminare bieten die Möglichkeit, Zusatzinformationen und Zusatzleistungen zu bringen. So können beispielsweise weitere Anwendungsmöglichkeiten von Produkten erläutert werden und Fragen der Kunden beantwortet werden.

Tele-Seminare sind auch eine gute Möglichkeit, um Basisinformationen zu vermitteln, auf denen dann eine Beratung aufbauen kann.

3. Sie positionieren sich als Experte und kompetenter Lösungsanbieter.

Der Vorteil von Tele-Seminaren ist, dass Sie Content vermitteln und sich dadurch positionieren. Sie behaupten nicht nur, Experte auf einem bestimmten Gebiet zu sein, sondern demonstrieren es in nachvollziehbarer Weise.

4. Sie zeigen, dass Sie neue Entwicklungstrends frühzeitig erkennen und aufgreifen.

Tele-Seminare sind auch hierzulande im Kommen. Sie sind bequem und schonen Zeit- und finanzielle Budgets. Außerdem sind sie ein ideales Marketingtool. Ihre Kunden nehmen Sie als jemanden wahr, der up-to-date ist und seinen Wettbewerbern mindestens die berühmte Nasenspitze voraus ist.

5. Auf diese Weise Marketing zu betreiben, macht Freude und stärkt Sie.

Denn Sie agieren nicht als jemand, der hungrig auf einen Auftrag ist, sondern aus der Position des Gebenden heraus.

Einer der Gründe, der Unternehmer und Selbstständige an der Akquise hindert, ist die Sorge, als jemand dazustehen, der Aufträge nötig hat. Bei Tele-Seminaren ist die Situation umgekehrt. Der Anbieter gibt erst einmal wertvollen Content und wenn dieser auf Interesse stößt, kann daraus ein Auftrag werden. Das ist psychologisch eine völlig andere Ausgangssituation.

6. Sie können sich durch Tele-Seminare eine eigenständige und lukrative Einnahmequelle verschaffen und  Ihr Geschäftsmodell auf sicherere Füße stellen.

Es gibt viele Varianten von Tele-Seminaren. Man kann sie kostenfrei anbieten, aber ebenso als bezahlte Seminare. Die Preisspannen sind dabei breit gefächert. Berater, Trainer und Coaches können sich so nach und nach eine hübsche zusätzliche Einnahmequelle schaffen. Denn auch die Mitschnitte lassen sich noch separat vermarkten.

7. Sie nutzen Ihre Ressourcen effizient. Tele-Seminare sind zeit- und kostensparend sowie klimaschonend.

Weder der Anbieter noch die Teilnehmer müssen reisen, sondern können vom eigenen Büro aus agieren. Es fallen lediglich die Telefonkosten an.

Gerade in konjunkturell schwachen Zeiten sind Tele-Seminare attraktiv. Es lohnt sich, die Einsatzmöglichkeiten im eigenen Unternehmen zu prüfen.

(Bild: © Vanessa - Fotolia.com)