In 7 Schritten zum neuen Angebot

Veröffentlicht am 18. Dezember 2008 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen:

In 7 Schritten zum neuen Angebot Eine regelmäßige Überarbeitung der Angebotspalette ist das A und O. Nur so können Sie auf die ständig wechselnden Bedürfnisse Ihrer Kunden eingehen.

Kunden ändern häufig ihre Vorlieben, berichtet business-wissen.de. Demnach müssen Sie Ihre Angebote ständig überarbeiten und an die neuen Bedürfnisse des Kunden anpassen.

Sieben Tipps für eine erfolgreiche Überarbeitung der Angebote:

1. Angebote: Ideen sammeln

Sammeln Sie zusammen mit Ihren Mitarbeitern neue Ideen. Eine konsequente Marktbeobachtung kann dabei hilfreich sein. Wichtig: Bewerten Sie zunächst nichts. Was Ihnen unsinnig erscheint, kann die Kunden begeistern.

2. Ergebnisse gliedern

Gliedern Sie die Ergebnisse nach deren Verwirklichungsgrad. Bei nur kleinen Anpassungen des Angebots sollten leicht umzusetzende Ideen Priorität haben. Ist ein kompletter Relaunch geplant, stehen hingegen revolutionäre Ideen an erster Stelle.

3. Neue Angebote: Umsetzung planen

Planen Sie die Umsetzung der neuen Angebotspalette. Verfolgen Sie dabei immer den Nutzen des Kunden. Zudem sollten Sie die entstehenden Kosten nicht aus den Augen verlieren.

4. Neue Angebote: Umsetzung prüfen

Simulieren Sie vorab die Reaktionen der Kunden und Zwischenhändler. Auch das Verhalten der eigenen Mitarbeiter ist oft aufschlussreich. Gegebenenfalls muss das Konzept angepasst werden.

5. Wirtschaftlichkeit der neuen Angebote prüfen

Führen Sie eine Analyse der Wirtschaftlichkeit des neuen Angebots durch. Dabei sollten Sie auch mögliche Vermeidungsstrategien der Kunden berücksichtigen.

6. Angebot testen

Nutzen Sie einen kleinen Teil Ihrer Kunden als Tester. Unterbreiten Sie den Kunden das neue Angebot. Warten Sie anschließend bis zum Abschluss erster Aufträge.

7. Angebot einführen

Bevor ein neues Angebot auf den Markt geht, müssen auch Kundenbetreuer geschult werden. Bitten Sie Ihre Mitarbeiter, Probleme schnell zu  melden. So können Sie möglichst schnell reagieren.

(Quelle: www.business-wissen.de)

(Bild: © drizzd - Fotolia.de)