So nutzt du Influencer Marketing für dein Unternehmen [+Influencer-Typologie]

Veröffentlicht am 12. April 2017 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

So nutzt du Influencer Marketing für dein Unternehmen

Influencer können das fehlende Puzzle-Teil einer Marketing-Strategie sein, um die Unternehmens-Reichweite in diversen Social Media-Kanälen zu vergrößern.

Influencer Marketing etabliert sich mehr und mehr als wichtige Marketingstrategie in vielen Unternehmen. Unternehmen wollen passende Influencer als Markenbotschafter für ihre Marke identifizieren und gewinnen. Influencer sind als kreatives Verbindungsstück zwischen deinem Unternehmen und deinen Kunden zu betrachten.

Brand Funnel: Was verbindet Marke und Kunde?

Um den Sinn von Influencern für dein Unternehmen zu verstehen, ist es sinnvoll, zunächst das Verhältnis zwischen deinem Unternehmen bzw. deiner Marke und deinen Kunden genauer zu betrachten. Hierfür eignen sich Modelle wie der Brand Funnel (deutsch: Markentrichter), der die Marken-Kunden-Beziehung in fünf Stufen unterteilt:

  1. Bekanntheit: Kennen potenzielle Kunden deine Marke?
  2. Vertrautheit: Wie vertraut sind jene Kunden mit deiner Marke?
  3. Relevant Set: Deine Marke ist beim Kunden in der engeren Auswahl, du konntest im Entscheidungsprozess bereits einige Konkurrenten ausstechen.
  4. Kauf: Der Kunde kauft dein Produkt. Ziel erreicht. Doch es gibt noch eine fünfte Stufe.
  5. Loyalität: Zufriedene Kunden kehren zurück, werden zu loyalen Kunden und vielleicht sogar zu „Fans“ deiner Marke.

Was meinst du: Auf welche dieser Stufen können Influencer mit ihrer persönlichen Meinung Einfluss nehmen? Richtig, zunächst einmal auf jede einzelne.

Durch geschickte Markenerwähnungen können potenzielle Kunden ein erstes Mal auf deine Marke aufmerksam gemacht werden oder – wenn sie sie bereits kennen, das Vertrauen in jene steigern. Je häufiger ein Mensch ein Produkt in einer positiven Erwähnung wahrnimmt, desto eher wird er dazu geneigt sein, dieses Produkt letztlich zu kaufen. Dein Ziel als Unternehmer lautet vermutlich, diesen zufriedenen Kunden auch weiterhin als loyalen Kunden bei dir zu begrüßen.

Welcher Influencer passt zu mir?

Um die passende Zielgruppe zu erreichen, musst du zuerst deine eigene definieren und auch die, des Influencers kennen. Manchmal eignen sich auch mehrere Meinungsführer mit leicht unterschiedlichen Zielgruppen für ein und dieselbe Marke. Das ist vor allem der Fall, wenn sich dein Produkt weniger speziell an eine breite Masse richtet.

Jeder Influencer ist anders und erreicht seine ganz eigene Zielgruppe.

Bei der Vielzahl an unterschiedlichen Influencern erweist es sich als hilfreich, sie zunächst nach ihren Eigenschaften und ihrer Strahlkraft in verschiedene Kategorien einzuordnen.

5 typische Influencer-Typen, die du kennen solltest

Influencer-Typ 1: Der Promi

Marken, die er für gut befindet, begehren auch seine Fans.

Dieser Influencer verkörpert die Rolle des klassischen Meinungsführers wie kein zweiter. Er steht im Fokus der Medien, ist bekannt aus Film und Fernsehen und kein Event findet ohne ihn statt. Der Promi besitzt eine große Followeranzahl und damit hohe Reichweite.

Influencer-Typ 2: Der Trendsetter

Der nächste Trend ist ihm längst bekannt, bevor dieser einer ist.

Er ist der Early Adapter schlechthin und gibt gern seine Meinung Preis. Wer stets auf dem neuesten Stand sein will, ist der treueste Instagram-Follower des Trend- und Jetsetters. Oft scheint er im Dauerurlaub zu sein, da er seine Fans ständig mit Fotos von den unterschiedlichsten Orten aus aller Welt versorgt.

Influencer-Typ 3: Der Fachmann

Ihm ist jeder Kniff und jeder Trick in seinem Bereich bekannt.

Er richtet sich vorrangig an Menschen, die es auf tiefergehende Details abgesehen haben. Follower-Zahlen sind ihm nicht so wichtig. Doch auch ohne große Fanbase ist er aufgrund seines Know-Hows wertvoll für jede Marketingkampagne.

Influencer-Typ 4: Das Vorbild

Dieser Influencer hat erreicht, wonach viele Menschen ebenfalls streben.

Ein exzellentes Beispiel sind die „Fitnessfreaks“ auf Instagram und Facebook, die ihre Follower regelmäßig mit Vorher-/Nachherbildern versorgen und etwa von ihrem Erfolgsweg beim Abnehmen berichten.

Influencer-Typ 5: Der Lokale

Seine Umgebung ist sein Fachgebiet, er kennt jede Ecke in und auswendig.

Anstehende coole Events kennt er ebenso wie jedes angesagte Lokal in seiner Gegend. Seine Fanbase ist aufgrund der Ortsgebundenheit überschaubar, auf diese hat seine Meinung jedoch großen Einfluss.

 Weitere Influencer-Typen findest du hier.

Finde den Richtigen Influencer

Jeder Typus hat seine individuellen Eigenschaften, die du für als Vorteil für dein Unternehmen nutzen kannst. Du musst ein Gefühl dafür entwickeln, welcher Influencer mit seinem Auftreten deine Marke angemessen repräsentieren kann. Die meisten Influencer lassen sich ohnehin nicht verbiegen und nehmen ausschließlich Aufträge an, die zu einhundert Prozent zu ihnen passen.

Ist der gewisse Funke zwischen Brand und Influencer nicht vorhanden, ist dieser Meinungsführer nicht der Richtige. Eine noch so große Reichweite ist praktisch wertlos, wenn die falsche Zielgruppe angesprochen wird.

Micro-Influencer erleichtern den Einstieg

Vor allem für die erste Influencer-Marketingkampagne kann es sich lohnen, statt auf Prominente, die sich ihre Dienste teuer bezahlen lassen, auf verschiedene Micro-Influencer zu setzen. Sie sind zum einen günstiger und zum anderen können sie mitunter eine höhere Engagement-Rate erzielen.

Typen, die sich als Micro-Influencer eignen

Der ,,Lokale'' ist ein hervorragender Micro-Influencer – er punktet durch Nähe, Authentizität und Expertise über seine Region. Seine Zielgruppe ist sehr speziell, was hilfreich sein kann, wenn dein Produkt Menschen aus einer bestimmten Region ganz besonders anspricht. Seine persönliche Meinung kann bei deinen Kunden Wunder bewirken.

Einen ähnlichen Effekt erzielt der ,,Fachmann'', der ebenfalls über ein großes Expertenwissen auf seinem Gebiet verfügt. Seine Empfehlungen werden von Followern als besonders vertrauenswürdig eingeordnet.

Fazit: In Influencern steckt hohes Potenzial

Mit Influencer Marketing kannst du dir neue Möglichkeiten eröffnen, die Bekanntheit und Vertrautheit deiner Marke über die verschiedensten Social Media Kanäle steigern und dadurch im besten Fall immer wiederkehrende Kunden generieren. Vor allem Micro-Influencer sind für den Anfang effektiv, weil sie als vertrauenswürdige Experten gelten und oft spezielle Zielgruppen ansprechen.

Unser ePaper "Wordpress & Blogging"

185.000 Leser haben es bereits abonniert - sei einer davon!

Unser ePaper erscheint einmal im Monat, immer zu einem anderen Schwerpunktthema. Natürlich ist es jederzeit abbestellbar.

ePaper Ausgabe lesen

ePaper GRATIS abonnieren

Anzeige im ePaper schalten