Die besten Content Marketing Tipps: So machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam!

Veröffentlicht am 5. September 2013 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

So machen Sie auf ihr Unternehmen aufmerksam! 6 Tipps zu Content Marketing Content Marketing kann auch im B2B Geschäft erfolgreich eingesetzt werden. 6 Tipps zeigen, wie Content Marketing in der Praxis funktionieren kann.

Die Disziplin Content Marketing ist derzeit im Bereich des Online Marketings ein großer Trend und in aller Munde.

Die Vermarktung von Inhalten hilft bei der Steigerung der Markenbekanntheit, hilft qualifizierte Leads zu generieren und kann auch den klassischen Abverkauf fördern.

Die wichtigsten Vorteile von Content Marketing

  • niedrige Kosten: Es wird nur für die Erstellung des Contents bezahlt und nicht, wie bei herkömmlichen Maßnahmen üblich, für Sichtkontakte.
  • unaufdringliche Werbemaßnahme/positive Wahrnehmung: Nützliche Inhalte werden im Gegensatz zu klassischer Reichweitenwerbung nicht als negativ empfunden.
  • Demonstration von Kundennutzen: Über Content Marketing im Rahmen von Fallstudien oder Success Stories können die Vorteile eines Produktes dem Kunden besser vermittelt werden.

Die wesentlichen Nachteile von Content Marketing

  • Nicht kostenlos: Auch wenn für Reichweite nicht bezahlt werden muss, sind oft erhebliche unternehmensinterne Anstrengungen und nicht zuletzt eine gehörige Portion Kreativität notwendig, um erfolgreiches Content Marketing zu betreiben.
  • Nicht kurzfristig: Es wird nicht sofort der Vertragsabschluss gesucht, sondern frühzeitig über Informationen und Demonstration von Nutzen vorbereitet. Zwischen Marketingmaßnahme und Kauf können oft mehrere Monate liegen.
  • Kein Allheilmittel: Sich nur auf Content Marketing zu verlassen ist meistens zu kurz gesprungen. Erfolgreich kann es nur als ein Element im Marketingmix sein, das mit anderen Kanälen sinnvoll kombiniert wird.

Unternehmen, die in erster Linie andere Unternehmen als Kunden haben, nutzen diese Marketingspielart im Online Umfeld bisher kaum. Es gibt allerdings auch Mittel und Wege, wie man als B2B Unternehmen Content Marketing gewinnbringend für sich einsetzen kann. Hierfür ist allerdings eine Abwandlung der klassischen Methoden und Kanäle notwendig.

Wichtig ist im B2B Bereich in erster Linie, dass die Entscheider in Unternehmen mit den Aktivitäten erreicht werden. Eine Facebookseite mit vielen Fans oder ein gut geführter Twitter Account, der häufig Retweets erhält, sind im B2B Marketing leider selten anzutreffen und funktionieren nur bedingt gut.

Im Folgenden sollen nun 6 konkrete Tipps vorgestellt werden, mit denen man mit Content Marketing Entscheider auf sich aufmerksam machen kann.

1. Vorträge und Präsentationen

Auf Messen und Fachkongressen werden vielfach Präsentationen gezeigt und Fachvorträge gehalten. Dies ist in nahezu allen Branchen üblich und über Jahre praktiziertes Vorgehen. Die oftmals intensive Vorbereitung kann aber auch über die eigentliche Veranstaltung hinaus verwendet werden.

Plattformen wie Slideshare erlauben es, Präsentationen im Netz aufzubereiten und über das angeschlossene soziale Netzwerk zu verbreiten. Sorgen Sie einfach dafür, dass Vortragsfolien nach Konferenzen auch auf Slideshare veröffentlicht werden. Wichtig ist natürlich, dass das Unternehmens- oder Produktlogo auf jeder Folie sichtbar ist.

Zusätzlich sollte man im Nachgang einer Veranstaltung die Follower auf anderen Social Media Kanälen (z.B. die Facebookseite oder das Unternehmensprofil bei Xing) darauf aufmerksam machen.

2. Infografiken

Die Infografik ist ein sehr beliebter und wirkungsvoller Weg, eine Reihe von interessanten Fakten und Statistiken zu einem Fachthema visuell ansprechend aufzubereiten. Hierzu ist eine fundierte Recherche und Aufbereitung der Daten im Vorwege notwendig. Für die graphische Umsetzung gibt es eine Vielzahl an spezialisierten Design- oder Graphikagenturen.

Wichtig ist vor allem bei der Veröffentlichung: Nehmen Sie sich auch genügend Zeit, die Infografik auf thematisch passenden Online Magazinen und Blogs vorzustellen und für die nötige Aufmerksamkeit zu sorgen. Denn nur so erreichen Sie die größtmögliche Anzahl an Interessenten.

Für ein gewisses Grundrauschen sorgen immer die auf Infographiken spezialisierten Portale. Diese kann man immer informieren, da sie ständig auf der Suche nach guten Infographiken sind. Ganz besonders trafficstarken Portalen sollte man eine zeitlich exklusive Veröffentlichung anbieten und erst später die Graphik auf der Unternehmenshomepage online stellen.

Auf Seite 2 behandeln wir die vier weiteren Punkte: Whitepaper, Interviews, Fachbeiträge und Videos.