E-Mail Marketing oder Spam? So wird Ihre Nachricht gelesen! [Infografik]

Veröffentlicht am 19. März 2013 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Ganze 45% aller E-Mails, die weltweit versendet werden, sind Spam. Leider kommt ein Großteil dieser Mails von eigentlich legitimen Marketingquellen. Ist E-Mail Marketing deswegen also erfolglos? - Nein, natürlich nicht! Es kann sich durchaus auszahlen. So haben beispielsweise 68% aller Nutzer auf ein Marketing-Angebot reagiert, welches ihnen per Mail unterbreitet wurde. Sie sollten also sicherstellen, dass Ihre Werbemails auch als solche erkannt und mit Interesse aufgenommen werden, anstatt im Spam-Ordner zu landen.

Oberstes Prinzip ist es selbstverständlich, nur Mails an Empfänger zu verschicken, die sich damit ausdrücklich einverstanden erklärt haben. Auch Inhalt und Sprache sind keine Nebensache: Grammatikalische und orthographische Richtigkeit sind eine unumgängliche Grundvoraussetzung. Schon die Betreffzeile sollte dem Leser positiv auffallen, ihn persönlich ansprechen und relevante Informationen enthalten.

Nachdem Sie Ihre E-Mail erfolgreich erstellt haben und sich bezüglich der Formulierungen sicher sind, sollten Sie den Sendezeitpunkt nochmals überdenken. Die Tage mit der größten Wahrscheinlichkeit, dass Marketing-Nachrichten geöffnet werden, sind Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Allerdings sollten Sie diese allgemeine Faustregel immer für Ihren speziellen Fall überprüfen und das Nutzungsverhalten Ihrer potenziellen Kunden fest im Blick haben.
E-Mail Marketing oder Spam? So wird Ihre Nachricht gelesen! [Infografik]

(Quelle: www.marketingshow.com)