Verstehen Sie den Google PageRank? [Infografik]

Veröffentlicht am 27. November 2012 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , ,

Nur eine Website oder einen Online-Shop zu haben, bringt Sie noch nicht weiter. Sie müssen auch gefunden werden und das nicht nur von den wenigen Leuten, die bereits Ihren Namen kennen, sondern auch von all den vielen anderen. Und wie können diese Sie finden? Genau, über Suchmaschinen! Wenn Sie dort unter den Suchergebnissen allerdings nicht sehr weit vorne auftauchen, haben Sie wieder kaum Chancen entdeckt zu werden.

Der Google PageRank – ein Beliebtheitswettbewerb

An welcher Stelle Google Ihre Seite anzeigt, ist unter anderem vom PageRank abhängig. Dieser Algorithmus stellt eine spezielle Methode dar, die Linkpopularität einer Seite zu bewerten. Wobei hier nicht nur die Quantität zählt, sondern auch die Qualität. Eine hohe Wertung im Google PageRank zu erzielen ist etwa so, wie der Versuch in einer neuen Schule zum beliebtesten Schüler zu werden. Generell muss man schon versuchen sich mit allen gut zu stellen, daher sind Backlinks meist eine gute Sache. Doch man muss aufpassen, denn wenn man zu oft mit den Losern gesehen wird, kann das schnell dem eigenen Image schaden. Daher sind Backlinks von Linkfarmen oder plumper Linktausch unbedingt zu vermeiden. Andererseits kann es, genau wie auf den Schulhof, auch bei der Verlinkungsstruktur sehr helfen mit den beliebten Kids herumzuhängen. Erfahren Sie in unserer heutigen Infografik mit wem Sie sich anfreunden sollten, damit auch Google Sie gern hat und Sie schön weit oben bei den Suchergebnissen angezeigt werden.

Verstehen Sie den Google PageRank? [Infografik]

(Quelle: www.zippycart.com)


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!