Farbe – Doping für Ihre Wirkung!

Veröffentlicht am 13. Juli 2010 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: ,

… na gut, diesen Slogan hat so ähnlich schon ein Haarwuchsmittel. Aber nichtsdestotrotz können Sie bei Präsentationen, Akquise, Verkaufsgesprächen etc. über die richtige Farbe in Ihrer Kleidung die entscheidenden Prozente mehr in Ihrer Wirkung auf Ihre Kunden und Partner erzielen. Wie funktioniert das genau?

Stellen Sie sich vor:

Eine Frau betritt in einem knallroten Kleid einen Raum mit nur dunkel gekleideten Personen. Der Wirkung dieser roten Farbe kann sich niemand entziehen, oder? Jeder guckt hin und ist aktiviert. Langeweile ist erstmal vorbei. Gespräche verstummen kurz. Die Aufmerksamkeit der Menschen ist der Frau in rot sicher.

Was ist passiert?

Die Frau in rot hat die Regeln gebrochen. Es gibt Veranstaltungen und Situationen im Geschäftsleben, auf denen die Teilnehmer unauffällig – meistens dunkel – gekleidet sind. Selbst die Krawatten der Herren sind oft sehr Ton in Ton mit dem Anzug oder Hemd. Dieser unausgesprochene Dresscode führt dazu, dass Menschen verwechselbar werden. Es fällt schwer, sich hinterher an Gesichter und Namen zu erinnern. An die Frau in rot hingegen wird sich jeder erinnern. Auch wenn ihr Name nicht bekannt ist, werden die Menschen sie wieder erkennen. Damit ist die Basis geschaffen für ein interessantes Gespräch, offene Verhandlungen oder gespannte Zuhörer bei einer Präsentation.

Bedenken?

Jetzt sehe ich gerade den einen oder einen Leser denken: Bei der Frau in rot hört ja keiner zu – die gucken ja alle nur. Oder: Und was kann ich als Mann machen? Kleid geht jawohl schlecht!

Keine Sorge, die Teilnehmer werden schon zuhören. Das rote Kleid hat sie aktiviert. Aber: Achten Sie darauf, auch inhaltlich zu punkten und es zur Kleiderfarbe mit dem Ausschnitt und Sexappeal nicht zu übertreiben. Dann würde Ihnen wirklich keiner mehr zuhören.

Als Mann haben Sie die Möglichkeit, eine farbig auffällige Krawatte zu tragen. Oder Sie gehen im hellen Anzug, wenn andere dunkel tragen werden. Damit alleine fallen Sie auch schon auf.

Kalkulieren Sie Ihre Wirkung!

Überlegen Sie sich vorher in Ruhe genau, welchen Eindruck Sie hinterlassen wollen. Farben haben unterschiedliche Wirkungen, die Sie gezielt für sich nutzen können. Hier einige Bespiele (in Anl. an Eva Ruppert – Das perfekte Businessoutfit):

  • Grau – seriös, neutral, unverbindlich
  • Dunkelblau – kompetent, zuverlässig, konservativ
  • Schwarz – elegant, feierlich, distanziert
  • Braun – freundlich, gemütlich, schwerfällig
  • Grün – selbstbewusst, natürlich, lebendig
  • Rot – selbstbewusst, energisch, erotisch
  • Rosa – feminin, zugänglich, naiv
  • Gelb – fröhlich, aktiv, aufdringlich
  • Weiß – klar, ehrlich, harmlos

Und um an die Einleitung anzuknüpfen: Mit der richtigen Farbe ist es egal, wie viele Haare Sie auf dem Kopf haben! Sie wissen nicht, welches Ihre Farben sind? Gemeinsam mit einer Farbberaterin können Sie sehen, welche Farben zu Ihnen passen.

Die Unternehmer.de-Leserfrage:

Welche Erfahrungen haben Sie mit Kleiderfarben gemacht?

(Bild: © Megan C. Stevens – Fotolia.com)