Mitarbeitermotivation: Angestellte richtig motivieren

Veröffentlicht am 3. Februar 2017 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , ,

Mitarbeitermotivation: Angestellte richtig motivieren

Zu jedem erfolgreichen Unternehmen gehören natürlich auch motivierte Mitarbeiter. Nur rund 16% aller Angestellten weisen eine hohe emotionale Bindung zu ihrem Unternehmen auf und 58% haben eine geringe emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber . Doch weitere 16% haben innerlich bereits gekündigt und hängen somit gar nicht mehr an ihrem Unternehmen. Für den Vorgesetzten ist das natürlich ein Problem, denn ein unmotivierter Mitarbeiter ohne Bindung zum Unternehmen wird auch deutlich weniger Leistung erbringen. Deswegen möchten wir dir hier ein paar Tipps geben, wie du deine Mitarbeiter besser an dein Unternehmen binden kann, um in Zukunft noch produktiver agieren zu können.

Gib deinen Mitarbeitern erreichbare Ziele

Wenn sie an einem großen Projekt arbeiten, an dem sie den Wert ihrer eigenen Leistung überhaupt nicht erkennen können, dann kann sich das negativ auf die Motivation auswirken. Deswegen sollten Aufgaben so aufgeteilt werden, dass jeder einzelne Mitarbeiter nach Möglichkeit eine Aufgabe erhält, für die er alleine verantwortlich ist, die er aber gleichzeitig auch in einem realistischen Zeitrahmen erledigen kann. Denn nur mit dem Ziel vor Augen ist auch stetige Motivation möglich.

Bedanke dich bei deinen Mitarbeitern

Nimm es nicht als selbstverständlich hin, dass deine Angestellten länger bleiben wenn es notwendig ist und bedanke dich nach einem abgeschlossenen Projekt bei ihnen. Dabei ist es gar nicht so wichtig, wie du das erledigst, denn es zählt in erster Linie die Geste. So kannst du zum Beispiel mit deinen Mitarbeitern bowlen gehen, wenn Ihr einen Auftrag abgeschlossen habt. Aber auch aufregendere Dinge wie Paintball oder Lasertag sind, je nach Struktur deines Teams, eine gute Idee.

Und natürlich kannst du auch zwischendurch mal eine Kleinigkeit spendieren. Wichtig ist es, Mitarbeitern auf verschiedensten Wegen Wertschätzung zu zeigen. So ist zum Beispiel eine Einladung zum Essen bei gemeinsamen Überstunden eine sehr schöne Anerkennung. Denn wenn deine Mitarbeiter schon an einem eigentlich freien Tag zur Arbeit erscheinen, weil es aus betrieblichen Gründen notwendig ist, solltest du zeigen, dass du das nicht als selbstverständlich voraussetzt. So kannst du für dich und deine Mitarbeiter Pizza oder etwas anderes bestellen oder nach getaner Arbeit gemeinsam mit ihnen in ein nettes Restaurant gehen. Sie werden diese Form der Anerkennung zu schätzen wissen.

Schaffe ein geeignetes Arbeitsumfeld

Natürlich ist auch die passende Ausstattung der Büroräume wichtig. Denn nur mit den passenden Büromöbeln haben deine Mitarbeiter auch die Möglichkeit effizient zu arbeiten. Aber natürlich solltest du bei der Einrichtung des Büros nicht nur auf die Effizienz achten, denn natürlich sollen sich deine Angestellten auch wohl fühlen. Deswegen sprich am besten mit Ihnen über Dinge, die ihrer Meinung nach der Arbeitsplatz aufwerten könnten. Oft reicht schon eine nette Sitzecke oder eine schön eingerichtete Terrasse, um das Büroklima zu verbessern. Aber selbstverständlich kannst du auch einen Kicker- oder Airhockeytisch in den Pausenraum stellen, damit deine Mitarbeiter zwischendurch mit ihren Kollegen eine Runde spielen können. Denn auch das lockert das Arbeitsklima und auch das Verhältnis unter den Kollegen auf.

Unser Buchtipp zum Thema

Mitarbeitermotivation: Angestellte richtig motivierenPraxis erfolgreicher Mitarbeitermotivation: Techniken, Instrumente, Arbeitshilfen

Gebundene Ausgabe: 232 Seiten
Auflage: 2. (2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3869364823
ISBN-13: 978-3869364827
Kindle-Edition: 20,99 €
Preis: 24,90 €

Jetzt auf Amazon ansehen