Kinderdesigner, Therapeut, Roboteringenieur – Die Jobs der Zukunft [Infografik]

Veröffentlicht am 11. September 2013 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen:

Kinderdesigner, Therapeut, Roboteringenieur - Die Jobs der Zukunft [Infografik]Rothaarig, Blond oder Brunette? Soll es ein Mädchen oder ein Junge werden? Das sind mögliche Fragen von Eltern, welche sich in der Zukunft von einem Spezialisten der Branche beraten lassen: Der Kinderdesigner. Doch nicht nur dieser Berufszweig wird neu sein: Mechaniker,  die Roboter individuell für Sie entwerfen, Landwirte, die nicht mehr auf dem Feld, sondern in Wolkenkratzern arbeiten und Psychologen, die Sie mit ganz neuen Methoden heilen. All das beschreibt folgende Infografik.

Genetischer Berater und Kinderdesigner

Genetische Tests können schon vor der Geburt eines Kindes aussagen, unter welchen Krankheiten das Geborene leiden wird. In der Zukunft jedoch könnte man diese noch vor der Geburt mithilfe von Gentechnik heilen. Das Tay-Sachs-Syndrom beispielsweise wurde durch Gentests schon vollständig geheilt.

Eltern können in Zukunft durch Gentechnik über bestimmte Merkmale ihrer Kinder entscheiden. So könnte man bestimmen zwischen Haar-, Augen- & Hautfarbe, Geschlecht, Körperform oder Körpergröße.

Robotermechaniker

Roboter, bzw. automatisierte Systeme werden immer wichtiger und auch immer mehr in das alltägliche Leben integriert.
Automatisierte Syteme in Autos: Autos können registrieren, wenn der Fahrer eingschläft und ihn wecken, bzw. das Auto abbremsen.

Rettungsroboter: Sie werden bei Feuer, Explosionen und Naturkatastrophen eingesetzt um sich einen Überblick über die Ausmaße zu verschaffen, Überlebende aufzuspüren und Luft- und Temperaturmessergebnisse zu senden.

Medizinische Roboter: Chirurgen können sich von ihnen assistierten und sich bei präzisen Aufgaben unterstützen lassen.

Haushaltsroboter: Diese Variante ist die am häufigsten verbreitete. Dazu zählen Staubsauger, Geschirrspülmaschinen, Waschmaschinen, etc.

Vertikale Landwirte

Im Jahr 2050 werden 80% der Bevölkerung, welche nun auf eine Zahl von 3 Milliarden angewachsen ist, in städtischen Gegenden wohnen. Das hat zur Folge, dass man 1,2 Erden bräuchte um die Weltbevölkerung weiterhin mit traditioneller Landwirtschaft zu ernähren. Deshalb entwickelte man das so genannte "Vertical Farming", bei dem Pflanzen übereinander in einem Etagensystem wachsen, wodurch man viel wertvollen Platz einsparen kann. Zudem ist das Vertical Farming deutlich effizienter und umweltbewusster, da alle Ressourcen, beispielsweise Wasser und Erde, recycelt und die Pflanzen mit künstlichem Licht bestrahlt werden. Dadurch könnte man die Bevolkerung, auch in urbanen Wochngegenden, kostengünstig und gut ernähren.

Therapeuten & Forscher

Einer Studie zufolge, welche zwischen 2001 und 2003 durchgeführt wurde, werden in Zukunft immer mehr Menschen an einer psychischen Krankheit leiden - heutzutage nehmen schon 20% aller amerikanischen Bürger Medikamente zur psychischen Heilung. Umstritten sind auch die immer häufiger auftretenden Fälle von Spielsucht und Cannabisentzug.

Einige Zahlen zum Thema Krieg im mittleren Westen und Posttraumatische Belastungsstörungen:

  • Die häufigste diagnostizierte Krankheit von amerikanischen Beamten ist eine psychische Krankheit
  • Noch vor Kampf- & Autounfällen ist Suizid die häufigste Todesursache von US Soldaten
  • Auf jeden im Krieg gefallenen US Soldaten kommen 25 Selbstmorde

Kinderdesigner, Therapeut, Roboteringenieur - Die Jobs der Zukunft [Infografik]

Quelle: DegreeQuery.com

Und wie wird es im Büro der Zukunft aussehen?