Auf dem Prüfstand: Ist Ihr Businessplan fit für die Bank?

Veröffentlicht am 19. Mai 2010 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , , , ,

Die Entscheidung über eine Kreditanfrage von Gründern oder bestehenden Unternehmen wird in der Regel nicht von Ihrem Ansprechpartner bei der Bank getroffen. Vielmehr entscheiden Menschen im Hintergrund, die Sie nie zu Gesicht bekommen. Für diese Entscheidung zählt nur eine Sache: Ihr Businessplan. Doch welche Kriterien spielen im Businessplan für die Bank die Hauptrolle?

Alleinstellungsmerkmal

Ein Café, das Kaffeegetränke und Kuchen bietet, ist nichts Besonderes. Ein Café, das etwa ein Ambiente aus Großmutters nostalgischem Wohnzimmer in den Vordergrund stellt, kann punkten. Das „besondere Etwas“ muss im Businessplan klar zum Ausdruck kommen.

Überzeugende Persönlichkeit

Neben persönlichen Eigenschaften wie Engagement und einer unternehmerischen Denkweise müssen Sie vor allem unter Beweis stellen, dass Sie wissen, was auf Sie zukommt. Ein Vorhaben im Einzelhandel ohne jede Berufserfahrung in der Branche – das ist bei Banken nicht sonderlich beliebt.

Standort

Für viele Vorhaben ist der Standort von entscheidender Bedeutung. Das ist üblicherweise in der Gastronomie und im Einzelhandel der Fall. Sparen Sie nicht am falschen Ende, denn ein ungünstiger Standort – beispielsweise mit Ladengeschäft in einer ruhigen Nebenstraße – bringt Ihre Pläne zu Fall.

Liquidität

Ihre gesamte Finanzplanung ist ohne Frage bedeutsam für eine Bank. Der wichtigste Teil jedoch ist die Liquiditätsplanung. Hier zeigt sich, wie viel Geld am Ende des Monats für Ihr Leben übrig bleibt und ob Sie voraussichtlich in der Lage sein werden, für Ihre Schulden aufzukommen.

(Bild: © Paul Fleet - Fotolia.de)