Leben und Arbeiten in einer Immobilie? So finden Sie das richtige Büro!

Veröffentlicht am 10. Dezember 2013 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , ,

Leben und Arbeiten in einer Immobilie? So finden Sie das richtige Büro!Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel von der Industrie- hin zur Wissensgesellschaft. Das führt dazu, dass immer mehr Unternehmen gegründet werden, die (hochspezialisierte) Dienstleistungen erbringen, deren Produktivität im Kopf des Machers und seines Teams stattfindet und deren „Maschinenpark“ aus, je nach Mitarbeiterzahl, einigen wenigen Computern und Mobiltelefonen besteht. Das hat auch dazu geführt, dass immer mehr Unternehmen da angesiedelt werden, wo der Firmeninhaber sein Zuhause hat – zahlreiche gemischt genutzte Immobilienkonzepte sind das Ergebnis aus diesem Wandel.

Besondere Anforderungen

Doch es ist für Unternehmer nicht damit getan, eine Ecke in der Privatwohnung für einen hauptamtlich genutzten Schreibtisch frei zu räumen. Mindestens beim regelmäßigen Kundenkontakt, aber allerspätestens dann, wenn die ersten Mitarbeiter das Unternehmen vergrößern, stoßen die eigenen vier Wände, die sich bisher so gut als Basis für die unternehmerische Tätigkeit geeignet haben, an ihre Grenzen.

Das heißt konkret: Wer Wohnen und Arbeiten kombinieren will, muss für die entsprechenden Voraussetzungen sorgen. Dazu gehört beispielsweise ein separater Eingang, sollen sich Mitarbeiter und Kunden nicht durch die Privaträume bewegen müssen. Ebenso wichtig ist es, dass alle Pflichten des Arbeitgebers eingehalten werden, etwa hinsichtlich Mitarbeitertoiletten, Pausenraumgestaltung, Brandschutz und vieles mehr. Unternehmer, die Privat- und Geschäftsräume kombinieren wollen, sollten deshalb alle notwendigen Informationen zur Arbeitsplatzgestaltung zuvor bei ihrer zuständigen Kammer einholen.

Wichtige Fragen beantworten

Gemeinsam mit dem Makler sollten die Unternehmer vor allem die Lage und den Platzbedarf besprechen. Dann kann der Immobilienprofi als Vertrauter und Dienstleister des Kunden zielgerichtet tätig werden. Fragen sind unter anderem:

  • Brauche ich repräsentative Räume?
  • Benötige ich Lagerflächen?

Dazu kommen alle Fragen, die die Nutzung an sich betreffen. Müssen Nutzungsänderungen durchgeführt werden, sollten sich Unternehmer vor allem fragen, ob diese tatsächlich dauerhaft ausreichen. Denn kaum etwas ist schlimmer, als nach einiger Zeit kosten- und zeitintensiv nachjustieren zu müssen, weil zu Beginn nicht alles ausreichend bedacht wurde. Ein seriöser und professioneller Makler ist übrigens auch Ansprechpartner für die Umnutzung und die damit verbundenen Arbeiten – er hat ein Netzwerk hochwertiger und vertrauensvoller Handwerker.

Finanzierung perfekt durchplanen

Bei einer Mischung aus Privat- und Gewerbeimmobilien stehen auch Finanzierungsfragen im Raum. Denn die Banken stellen andere Anforderungen an Unternehmer, die eine Baufinanzierung benötigen, als etwa an einen Angestellten, der seine Privatimmobilie finanzieren möchte. So müssen Unternehmer einerseits zwingend vor jeder Kreditverhandlung alle wichtigen Unterlagen einreichen, also Bilanzen der letzten Jahre etc. Auf der anderen Seite sollten sie nicht zu fest mit der unproblematischen Unterstützung durch die Hausbank rechnen.

Während für Privatleute der erste Weg zur Hausbank führen kann, ist dies bei Unternehmern gerade nicht der Fall: Sie sind gut beraten, mit anderen Banken und vor allem auch einem freien Finanzierungsspezialisten über die individuell beste Finanzierungsform zu sprechen. Schließlich gibt es auf dem Markt Modelle wie sogenannte Cap-Kredite, die sich unter anderem durch ihre Sondertilgungsmöglichkeiten perfekt für Unternehmer eignen – aber von einigen Banken gar nicht angeboten werden.

Es ist also für Unternehmer, die auf der Suche nach der passenden Immobilie für Leben und Arbeiten sind, wichtig, sich detaillierte Gedanken über die Nutzung und die Perspektiven zu machen und sich fachkundig beraten zu lassen: eben vom Immobilienmakler, Finanzierungsspezialisten und Steuerberater.

Autoren dieses Artikels:

Harald Aniol
Als selbstständiger Finanzberater und Finanzierungsspezialist betreut Harald Aniol ausschließlich Mandanten, die einen Immobilienkredit benötigen. Dabei hat er sich auf gewerbliche Nutzungen spezialisiert und arbeitet seit mehr als zehn Jahren mit Wolfgang Pauly Immobilien zusammen.

Wolfgang Pauly
Mehr Informationen zu Wolfgang Pauly in unten stehender Autorenbox.