So erhalten Sie die besten Konditionen für Ihren Kredit!

Veröffentlicht am 25. November 2008 in der Kategorie Finanzen & Steuern von

Themen: ,

Urteile des BankrechtsDie Finanzkrise hinterlässt ihre Spuren: Immer häufiger müssen Kreditnehmer mit neuen Auflagen rechnen. Ein Trost: Trotz allem gibt es die Chance, gute Kreditkonditionen zu erhalten.

Vor allem der Mittelstand habe unter den Folgen der Finanzkrise zu leiden, berichtet BWRmed!a. Demnach bekämen Mittelständler Kredite oft nur noch zu schlechten Konditionen.

Trotzdem ließen sich die Kredit-Bedingungen der Bank positiv beeinflussen, wenn einige Tipps beachtet werden:

Optimieren Sie das Rating

Ein Rating könne einen Zinsunterschied von bis zu zehn Prozentpunkten ausmachen.

Entscheidend sei die Bonität Ihres Unternehmens: Bilanz- und Vermögenszahlen sollten ausgewogen sein. Ein ausreichendes Eigenkapital und ein kontinuierlicher Cash-Flow verbesserten den Eindruck.

Erhöhen Sie Ihren Unternehmenswert

Banken bewerteten Ihre Bonität besonders günstig, wenn der Unternehmenswert hoch ist. Dies stünde für stille Reserven und ein hohes Maß an Stabilität.

Planen Sie vorausschauend

Ihre Bank würde Ihr Unternehmen für besonders finanzkräftig halten, wenn sie gut planen. Dabei ist allein der Plan entscheidend - nicht die vollendete Durchführung.

Die Planung sollte Ihre Ziele für die nächsten drei bis fünf Jahre offenlegen - dann haben Sie gute Chancen auf einen günstigen Kredit.

Belasten Sie Ihre Sicherheiten nur wenig

Besicherte Kredite sind günstiger. Sie kosteten 0,5 bis 1,5 Prozentpunkte weniger an Zinsen, so BWRmed!a.

www.bwr-media.de

(Bild: © thepoeticimage - Fotolia.de)