Suchmaschinenoptimierung: Die 5 DOs und DON’Ts!

Veröffentlicht am 4. Oktober 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Die fünf wirksamsten Tricks der Suchmaschinenoptimierung erfahren Sie hier. Regeln gibt es viele, aber nicht alle sind gleich wichtig.

Im Kapitel Suchmaschinenmarketing beschreiben die neun renommiertesten Experten der Branche, worauf zu achten ist. Das 64-seitige Kapitel gibt es auf www.absolit.de als PDF-Download.

Wer in den Trefferlisten der Suchmaschinen vorne stehen will, tut gut daran, die Tricks zu kennen. Und natürlich auch, welche Regeln das Gegenteil bewirken. Hier sind die fünf wichtigsten DOs und DON'Ts.

Die Ergebnisse hat eine Expertenbefragung von SEOmoz in den USA erbracht. Die Reihenfolge entspricht der Wichtigkeit der Faktoren für den Algorithmus von Google.

Suchmaschinenoptimierung: Die 5 DOs

1. Titel

Das Suchwort im Titel (Title-Tag) ist nach wie vor der wichtigste Baustein.

2. Linktext

Wenn Sie Brillen verkaufen, sollten Links auf Ihre Seiten auch das Wort „Brille“ enthalten. Wenn viele Links mit dem Stichwort „Brille“ auf Ihre Seiten verweisen, nimmt eine Suchmaschine an, dass Ihre Seiten relevant für jemanden sind, der Brillen sucht. Versuchen Sie, wann immer es geht, Einfluss auf den Linktext zu nehmen und bitten Sie darum, zum Beispiel das Wort „Brille“ mit dem Link zu verknüpfen.

3. Linkpopularität

Je mehr Links auf eine Seite verweisen, desto relevanter wird sie wohl sein. Je größer und wichtiger die verweisenden Seiten sind, desto besser. Machen Sie Ihre Seiten so interessant, dass große Portale über Sie berichten.

4. Alter der Seite

Je länger Sie auf Ihrer Domain schon interessante Inhalte bereitstellen, desto besser. Wählen Sie bei der Optimierung daher die jeweils älteste Domain zum Thema, die Sie haben.

5. Thema der Seite

Nicht nur die schiere Masse an Links auf Ihre Seite, sondern auch deren Qualität zählt. Wenn eine Seite, die selbst gute Informationen zu Brillen hat, auf Ihre Seite verlinkt, ist das besser, als wenn der Link vom Autohändler kommt. Außer Sie verkaufen Autos statt Brillen. Achten Sie bei der Suche nach Linkpartnern darauf, dass diese auch inhaltlich zu Ihnen passen.

Suchmaschinenoptimierung: Die Giftküche der DON’Ts

Bei diesen Faktoren stuft Google Ihre Seite zurück.

1. Server lahmt

Je öfter der Server durch zu lange Wartezeiten den Google-Bot beim Lesen der Seite behindert, desto weniger gerne verweist Google auf diese Seite. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Server wie geschmiert läuft.

2. Doppelter Inhalt

Wenn auf Ihrer Seite viele Inhalte sind, die es auch woanders gibt, wertet Google Ihre Seiten ab. Das gleiche gilt, wenn Sie unter einer anderen Adresse die gleiche Website betreiben.

3. Links auf Spamseiten

Wenn Sie selbst auf Seiten verlinken, die bei Google als Spamseiten bekannt sind, dann wirkt sich das negativ auf Ihr Image aus. Verlinken Sie nur auf seriöse Webseiten.

4. Verkauf von Links

Wer sich dabei erwischen lässt, dass er Links verkauft oder an Linkverkauf-Programmen teilnimmt, wird abgestraft. Es gilt also wie in der Schule: Nicht erwischen lassen.

5. Stichwort-Spam

Wenn Sie Ihre Suchworte zu häufig einsetzen, machen Sie sich verdächtig. Zwei Prozent der Worte dürfen aus dem Suchwort bestehen, mehr nicht.

Zusatztipp: Doppelte Titel

Jede Webseite sollte einen eigenen, eindeutigen Titel haben. Wenn im gesamten Webauftritt immer der gleiche Seitentitel und die gleichen Metatags verwendet werden, wirkt sich das negativ aus.

Suchmaschinenoptimierung: Das Thema gekaufte Links

Links sind wichtig für die Suchmaschinenoptimierung. Daher wird nach wie vor mit Links gehandelt.

Einige Regeln:

  • Nie Links von Seiten kaufen, die das offen zugeben.
  • Keine Links kaufen, wenn diese dann unter „Sponsoren-Links“ stehen.
  • Links von Seiten mit mehr als fünf ausgehenden Links meiden.
  • Nur Links von Seiten kaufen, die das noch nicht lange tun und
  • auch dann nur von themenverwandten Seiten.
  • Besser als ein Link am Rand ist ein Link, der im Fließtext eingebaut ist.
  • Nicht immer auf die gleiche Seite verlinken.
  • Nicht immer den gleichen Linktext nehmen.

Die Giftküche des SEO ist sehr anschaulich im Beitrag von Alan Webb beschrieben: So vermeiden Sie einen Rauswurf aus dem Google-Index. Diese Beiträge finden Sie in dem Download-Kapitel:

  • Suchmaschinen: Die Businesslotsen im Internet - Christian Petersen
  • Erfolgsfaktoren im Keyword-Advertising - Marcus Koch
  • Suchwortanzeigen positionieren - B. Skiera, E. Gerstmeier, T. Stepanchuk
  • Keyword-Analyse - Lukas Stuber
  • Suchmaschinenoptimierung - Thomas Bindl
  • So vermeiden Sie einen Rauswurf aus dem Google-Index - Alan Webb
  • Lokale Suche - Rafael Azzati
  • Lokale Eintragswerbung - Saje Asgari, Alexander Ewig
  • Domain-Namen und ihre Bedeutung - Tim Schumacher

(Bild: ©  Visual Concepts – Fotolia.com)