Mobile Werbung: Zielgenaue Vermarktung mit Wow-Effekt

Veröffentlicht am 15. Juni 2016 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Mobile Werbung: Zielgenaue Vermarktung mit Wow-EffektDer durchschnittliche Smartphone-Nutzer greift mehr als 200 Mal pro Tag auf sein Mobilgerät zu – für soziale Kontakte, zum Shoppen, zum Informieren oder für die schnelle Recherche. Die mobile Online-Nutzung verzeichnet ein rasantes Wachstum.

Immer mehr Menschen nutzen Smartphone oder Tablet als Zugang zum Netz, übrigens nicht nur unterwegs, sondern auch von zu Hause oder von der Arbeit aus. Dadurch ergibt sich ein enormes Potenzial für die mobile Werbung, vorausgesetzt Sie nutzen die richtigen Werbeformate und richten diese gezielt aus.

Vorteile der mobilen Werbung

Mit dem Mobilgerät ist der Nutzer immer und überall erreichbar,

die Werbung kann also zu jeder Zeit an jedem Ort präsentiert werden,

natürlich angepasst an die speziellen Anforderungen der kleinen Bildschirme von Smartphone und Co.

Ein weiterer Vorteil der mobilen Werbung ist die Möglichkeit, die Botschaft gezielt an eine bestimmte Nutzergruppe zu richten, nämlich genau die Zielgruppe, die durch ihr „mobiles Profil“ als potenzieller Kunde für Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung erkennbar ist. Relevante Informationen liefern u.a. demographische Merkmale, der Gerätetyp sowie Gerätespezifikationen.

Zudem lässt sich die „Treffsicherheit“ auch für den Standort des Nutzers einsetzen, d.h. Sie können mobile Werbung passend zum Nutzerstandort einblenden lassen, z.B. um auf Aktionen vor Ort hinzuweisen. Dadurch werden einerseits die Streuverluste minimiert und andererseits die Klickraten erhöht.

Welche mobilen Werbeformen gibt es?

Das Angebot an Werbeformaten ähnelt in großen Teilen der Desktop-Werbung. So sind zum Beispiel Werbeeinblendungen als

  • Banner,
  • bildschirmfüllende Anzeige (sog. Interstitials),
  • Videos oder
  • im Text möglich.

Bei Videos können die Einblendungen z.B. vor, zwischen oder nach dem Video-Content eingeblendet werden. Banner können über den gesamten Bildschirm verlaufen oder am unteren Bildschirmrand „festkleben“. Darüber hinaus gibt es speziell auf Mobilgeräte zugeschnittene Werbung, z.B. beim Öffnen einer App oder als Werbemittel, das zur Touch-Interaktion auffordert.

Besonders interessant für die lokale mobile Werbung ist das Einbeziehen von Standort und Kontext des Nutzers mithilfe des Geotargeting. Nachdem der Nutzerstandort über verschiedene Systeme zur Positionsermittlung festgestellt wurde, erhält er dazu passende Nachrichten, Informationen, Angebote, Tipps usw.

Als Werbetreibender können Sie einen exakten Radius bestimmen, in dem Ihre Werbung geschaltet werden soll und somit viel gezielter werben als mit überregionalen Werbemitteln. Zwar ist bei der lokalen Begrenzung die Reichweite geringer, dafür sprechen Sie die Zielgruppe mit Ihrem Angebot genau dort an, wo die Nachfrage danach besteht.

Erfolgskriterien für die mobile Werbung

In der mobilen Werbung steckt großes Potenzial, es muss aber auch richtig genutzt werden, sprich: auf den mobilen Nutzer zugeschnitten sein! Bedenken Sie, dass neben der vom Desktop abweichenden Bildschirmgröße auch das Nutzerverhalten bei Mobilgeräten abweicht. Zudem spielt die schnelle Entwicklung der Mobiltechnologie eine große Rolle beim Werbekonzept.

Wer lediglich Formate bisher genutzter Kanäle übernimmt und diese genauso mobil präsentiert, wird sicher keinen Erfolg mit der mobilen Werbung haben. Achten Sie daher insbesondere auf die folgenden vier Faktoren:

Mobile Werbung muss

  • sich an den Nutzungsmotiven orientieren
  • einen Mehrwert bieten – dann ist auch die Akzeptanz des Nutzers größer
  • zum Kontext und zur Situation des Nutzers passen (wird sonst als störend empfunden)
  • in Form und Inhalt zum Umfeld passen.

via GIPHY

Ein Punkt, der selbstverständlich sein sollte, und dennoch von vielen Unternehmen zu wenig beachtet wird, ist die Landingpage, die über die mobile Werbeanzeige erreicht wird. Sie muss natürlich ebenfalls zu den mobilen Nutzerbedürfnissen passen und genau das bieten, was die Anzeige verspricht. Ansonsten vergeuden Sie nicht nur Werbebudget, sondern verspielen auch Seriosität und Vertrauen.