Lohnt sich eine Tankkarte für Unternehmer mit Fuhrpark?

Veröffentlicht am 19. Mai 2015 in der Kategorie Finanzen & Steuern von

Themen:

Lohnt sich eine Tankkarte für Unternehmer mit Fuhrpark?Mit dem Siegeszug der Kredit- und Bankkarten konnte sich insbesondere ab den 1990ern noch eine weitere Kundenkarte durchsetzen: die Tankkarte. Im Prinzip stellt sie eine Spezialisierung der Bank- oder Kreditkarte dar. Doch ist der Einsatz einer Tankkarte lohnend? Die Leistungen moderner Tankkarten werden immer umfangreicher und sind gerade für geschäftliche Belange interessant und werden von Unternehmen häufig genutzt.

Die Entwicklung der Tankkarten

Die Idee zur konkreten Tankkarte entstand wohl durch die Kreditkarte. Mit der Akzeptanz der Verbraucher, auch die kleine Plastikkarte zum Bezahlen an Tankstellen einzusetzen, etablierte sich schon bald die Tankkarte. In den Anfangszeiten in den 1980ern und 90ern waren die Möglichkeiten noch sehr eingeschränkt. Im Lauf der Zeit kamen dann immer mehr Dienstleistungen seitens der Kartenanbieter hinzu. Durch die immer stärkere Digitalisierung und dem damit einhergehenden "Internet der Dinge" in der heutigen Geschäftswelt bieten Tankkarten mehr Bequemlichkeit. Unternehmen, die ihre Flotten mit Tankkarten ausstatten, können in verschiedenen Bereichen profitieren.

Das Leistungsspektrum hat sich erweitert

So gibt es natürlich die klassischen Service-Leistungen, die mit einer Tankkarte verbunden sind. Dazu gehören neben dem Kraftstoff auch Schmier- und andere Betriebsstoffe, Zubehör, Ersatzteile und Werkstattleistungen, welche über die Karte abgerechnet werden können. In den letzten Jahren kamen aber noch andere Leistungen von Tankkarten dazu:

  • Erstellung gesetzeskonformer Abrechnungen, die direkt in der Buchhaltung abgeheftet werden können
  • das Analysieren und Auswerten verschiedener Daten
  • Maut- und Autobahngebühren, die automatisch gebucht werden
  • Fähr- oder Brückenkosten
  • europaweites Tankstellen- und Service-Netz
  • europaweiter Pannen- und Notfalldienst

Besonders die Datenanalysen sind für viele Unternehmen interessant. Anhand der ausgewerteten Daten lassen sich Probleme erkennen und gezielt beheben:

  • Schnell zeigt sich beispielsweise ein zu hoher Kraftstoffverbrauch durch einen Mangel an der Fahrzeugelektronik.
  • Aber auch das Fahrverhalten und der Umgang mit dem Fahrzeug durch den Fahrer lassen sich nachvollziehen.
  • Neben der Erhebung von Analysen auf Grundlage der Verbrauchsdaten können auch zeitliche Auswertungen der zeitbezogenen Daten vorgenommen werden.

Weitere Vorteile für die Buchhaltung

  • Saisonale oder durch die Uhrzeit bedingte Probleme wie aufkommender Stau oder Verkehrsspitzen lassen sich schnell identifizieren.
  • So können sofort Maßnahmen getroffen werden, um den Fahrzeugeinsatz zu optimieren.
  • Das Erstellen von Tankabrechnungen erleichtert die regelmäßige als auch die jährliche Abschlussbuchhaltung, wobei die Karten optional einem Fahrer oder einem Fahrzeug zugeordnet werden kann.
  • Belege müssen nicht mehr zeitaufwendig bestimmten Fahrzeugen oder Fahrern zugeordnet werden.
  • Private Einkäufe durch den Fahrer müssen nicht herausgerechnet werden.
  • Alle Daten werden so erstellt, dass sie sofort dem Finanzamt übergeben werden könnten.
  • Das Abfragen der Kilometerstände erübrigt sich so.
  • Auch Strom für Hybrid- und E-Fahrzeuge kann inzwischen bezogen werden.
  • Das Zeitplanungsmanagement profitiert von den Tankkarten, weil Kundendienstintervalle wie auch Kilometerstände sofort ersichtlich sind.

Vorsicht vor unseriösen Anbietern

Lohnt sich eine Tankkarte für Unternehmer mit Fuhrpark?Hüten Sie sich jedoch davor, auf Angebote einzugehen, bei denen Leistungen im Voraus gefordert werden. Oft Versuchen Betrüger mit etwaigen Vergünstigungen zu locken, deshalb sollten Sie sämtliche Angebote gründlich prüfen, bevor Sie sich für eine Tankkarte der verschiedenen Anbieter entscheiden.