Die Web-Frühstücksthemen: Roaming-Gebühren, WordPress kauft Poster, Vorsicht vor Inkasso-Anwalt, Mobile Payment von Apple

Veröffentlicht am 19. Juni 2013 in der Kategorie Web-Frühstück von

Themen: , , , , , ,

Die Web-FrühstücksthemenDie unternehmer.de-Redaktion hat die Tiefen des Internets durchsurft und nach den aktuellsten und am heißesten diskutierten Themen gesucht. Erfahren Sie jetzt, worüber das Web spricht: Werden Roaming-Gebühren abgeschafft? +++ Facebooks geheimnisvolle Pressekonferenz +++ Sony: Probleme beim Support +++ WordPress übernimmt Blogging-App Poster +++ Vorsicht vor angeblichem Inkasso-Anwaltsschreiben +++ Mobile Payment-Lösung von Apple

Werden Roaming-Gebühren abgeschafft?

Britische Quellen besagen, dass die EU-Komission den Plan verfolgt, Roaming-Gebühren innerhalb des politischen Europas in etwa einem Jahr abzuschaffen. Das würde bedeuten, dass man auch im Ausland zu einheimischen Gebühren telefonieren kann.

zum Artikel: www.t3n.de

Facebooks geheimnisvolle Pressekonferenz

Die Gerüchteküche rund um Facebook brodelt mal wieder. Für den morgigen Donnerstag wurden Journalisten zu einer geheimnisvollen Pressekonferenz geladen. Experten vermuten, dass womöglich ein Videoangebot für Instagram vorgestellt werden könnte.

zum Artikel: www.handelsblatt.com

Sony: Probleme beim Support

Zwei Servicepartner von Sony gingen pleite, daher gibt es derzeit Probleme bei Garantieabwicklungen und Reparaturen von Sony-Geräten. Für betroffene Kunden sollen Austauschgeräte bereit gestellt werden.

zum Artikel: www.heise.de

WordPress übernimmt Blogging-App Poster

Mobiles Bloggen mit Hilfe der iOS-App von WordPress soll in Zukunft einfacher werden. Daher hat WordPress die Poster-App übernommen. Zusätzlich wurde vor wenigen Tagen auch ein Update der iOS-App vorgenommen.

zum Artikel: www.t3n.de

Vorsicht vor angeblichem Inkasso-Anwaltsschreiben

Derzeit sind gut gemachte Zahlungsaufforderungen per E-Mail unterwegs, die angeblich von einem Inkasso-Anwalt stammen. Allerdings lohnt sich ein genauer Blick auf die Mail, da sich im Anhang ein Trojaner befindet.

zum Artikel: www.heise.de 

Mobile Payment-Lösung von Apple

In Zukunft soll es möglich sein, mit dem iPhone zu bezahlen und bezahlt zu werden. Apple hat jedenfalls vor einigen Monaten ein Patent für ein eigenes mobiles Zahlungsverfahren angemeldet.

zum Artikel: www.t3n.de

(Bild: © Nikolai Sorokin – Fotolia.de)