Die Web-Frühstücksthemen: Penguin 2.0, Amazon verschenkt Coins, Fairphone aus China, Adblocker abschalten

Veröffentlicht am 15. Mai 2013 in der Kategorie Web-Frühstück von

Themen: , , ,

Die Web-Frühstücksthemen: Darüber diskutiert das InternetDie unternehmer.de-Redaktion hat die Tiefen des Internets durchsurft und nach den aktuellsten und am heißesten diskutierten Themen gesucht. Erfahren Sie jetzt, worüber das Web spricht: Amazon verschenkt "Coins" +++ Google kündigt Penguin 2.0 an +++ Microsoft liest Nachrichten in Skype-Chats +++ Nachrichtenseiten: Nutzer sollen Adblocker abschalten +++ Google verbindet Dienste +++ Fairphone: Herstellung in China

Amazon verschenkt "Coins"

Die virtuelle Währung von Amazon ist nun in den USA gestartet. Um Kunden anzulocken, verschenkt Amazon 500 Coins, das sind 5 Dollar, an jeden amerikanischen Besitzer eines Kindle Fire. Mit diesen Coins können z.B. Apps gekauft werden.

zum Artikel: www.t3n.de

Google kündigt Penguin 2.0 an

In den kommenden Wochen plant Google, die neueste Version des Penguin-Updates herauszubringen. Das nächste große Update des Such-Algorithmus trägt den Namen Penguin 2.0

zum Artikel: www.internetworld.de

Microsoft liest Nachrichten in Skype-Chats

Heise Security erhebt schwere Vorwürfe gegen Microsoft. Auf den Tipp eines Lesers hin, stellten die Mitarbeiter eine Situation nach und fanden dadurch heraus, dass Microsoft Nachrichten in Skype-Chats mitliest und die dort übertragenen Daten vermutlich auch für sich nutzt.

zum Artikel: www.t3n.de

Nachrichtenseiten: Nutzer sollen Adblocker abschalten

Die Anbieter verschiedener Online-Nachrichtenportale bitten ihre Leser darum, Adblocker abzuschalten. Die Ads seien schließlich die wichtigste Einnahmequelle der Nachrichtenseiten und durch Adblocker wird die Auslieferung eben dieser Werbung verhindert.

zum Artikel: www.heise.de

Google verbindet Dienste

Google möchte seine Dienste zusammenführen. Für die Nutzer von Google Drive, Gmail und Google+ Photos heißt das, dass sie auf einen gemeinsam abgerechneten Speicherplatz zurückgreifen werden. Auf diesem Speicherplatz können User 15 GB kostenlos nutzen.

zum Artikel: www.t3n.de

Fairphone: Herstellung in China

Das Fairphone soll ein Smartphone werden, dass aus recyclebaren Materialien besteht und in Fabriken hergestellt wird, die ihre Arbeiter nicht ausbeuten. Der Produktionspartner des Öko-Handys ist nun A'Hong geworden, ein Fertiger in China.

zum Artikel: www.business.chip.de

(Bild: © Nikolai Sorokin - Fotolia.de)