Die Web-Frühstücksthemen: Gema vs. YouTube, neue GMail-App, iOS 6.1.3, Dropbox kauft Mailbox-App

Veröffentlicht am 20. März 2013 in der Kategorie Web-Frühstück von

Themen: , , ,

Die Web-Frühstücksthemen: Die neuesten Themen im InternetDie unternehmer.de-Redaktion hat die Tiefen des Internets durchsurft und nach den aktuellsten und am heißesten diskutierten Themen gesucht. Erfahren Sie jetzt, worüber das Web spricht:

Neue Probleme zwischen Gema und YouTube +++ Studie zu Online-Piraterie: Kein Schaden für digitale Musikindustrie +++ Aktualisierung der GMail-App für Android +++ iOS 6.1.3 jetzt verfügbar +++ Dropbox übernimmt E-Mail-App Mailbox

Neue Probleme zwischen Gema und YouTube

Die Gema und YouTube streiten sich mittlerweile seit fast vier Jahren um Musikrechte. Warum es zu keiner Einigung kommt, liegt laut Gema auch daran, dass YouTube auf einen vertraulichen Vertrag besteht. Allerdings sei dies nach deutschem Recht nicht möglich.

zum Artikel: www.golem.de

Studie zu Online-Piraterie: Kein Schaden für digitale Musikindustrie

Eine Studie der EU hat nun herausgefunden, dass Online-Piraterie sich nicht auf den digitalen Absatz von Musik auswirkt. Stattdessen konnte man sogar einen leichten positiven Effekt erkennen, da mehr Klicks von Nutzern auf illegale Seiten auch mehr Klicks auf legale Seiten hervorrufen.

zum Artikel: www.heise.de

Aktualisierung der GMail-App für Android

Dank der Aktualisierung gibt es nun neue Funktionen, die die App für Nutzer komfortabler zum Nutzen machen sollen. Das Problem ist allerdings, dass einige dieser Funktionen nur für die neueren Android-Versionen verfügbar sind.

zum Artikel: www.golem.de

iOS 6.1.3 jetzt verfügbar

Das Update von Apple wurde gestern veröffentlicht. Durch diese neue Version wurde die Passcode-Sicherheitslücke geschlossen, die es Dritten ermöglicht hatte, unautorisiert auf Fotos und Kontakte der Nutzer zugreifen zu können. Zudem machen Nutzer im Internet darauf aufmerksam, dass Jailbreakers die Finger von der neuen Version lassen sollten.

zum Artikel: www.t3n.de

Dropbox übernimmt E-Mail-App Mailbox

Die E-Mail-App Mailbox ist zwar erst seit etwa fünf Wochen erhältlich, hat aber dennoch bereits 1,3 Millionen Interessenten. Es gibt allerdings eine virtuelle Warteschlange, da die Entwickler ihre App den Nutzern nur schrittweise freigeben. Dropbox hat bereits zugeschlagen und die App übernommen. Über den Preis wird spekuliert. Er soll zwischen 50 und 100 Millionen US-Dollar liegen.

zum Artikel: www.internetworld.de

(Bild: © Nikolai Sorokin - Fotolia.de)