Die Web-Frühstücksthemen: GDC & Gamescom 2012, Gesichtserkennung, neuer Google-Suchalgorithmus

Veröffentlicht am 15. August 2012 in der Kategorie Web-Frühstück von

Themen: ,

Die Web-Frühstücksthemen: GDC & Gamescom 2012, neues Facebook-Feature, Gesichtserkennung, neuer Google-SuchalgorithmusDie unternehmer.de-Redaktion hat die Tiefen des Internets durchsurft und nach den aktuellsten und am heißesten diskutierten Themen gesucht. Erfahren Sie jetzt, worüber das Web spricht: GDC Europe 2012 und Gamescom 2012 +++ Neues Facebook-Feature +++ Neuer Google-Suchalgorithmus +++ Facedeals: Spezialangebote dank Gesichtserkennung +++ Google setzt auf professionelle Inhalte

Game Developers Conference Europe 2012 und Gamescom 2012 in Köln

Seit dem 13. August 2012 findet in Köln die Game Developers Conference (GDC) Europe 2012 statt. Die wichtigste europäische Entwicklerkonferenz bietet, noch bis heute Abend, mehr als 80 Vorträge aus den Bereichen „Business, Marketing & Management“, „Game Design“, „Production“, „Programming“ und „Visual Arts“. Heute übernimmt dann die Gamescom 2012 am selben Ort, die bis zum Sonntag den 19. August 2012 dauert. Die Spielemesse verzeichnet in diesem Jahr einen stattlichen Zuwachs, sowohl an Ausstellern, als auch an Ausstellungsfläche, auf das Publikum warten über 300 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren.

zum Artikel: www.golem.de

GDC Europe 2012: schedule.gdceurope.com

Gamescom 2012: www.gamescom.de

Neues Facebook-Feature

„Audience Suggestions“ heißt das neue Facebook-Feature, dass seit ein paar Tagen eingeführt wird, aber noch nicht für alle Seiten verfügbar ist. Nutzer können nun Änderungsvorschläge für Pages oder Places machen. Nach diesen Vorschlägen werden sie entweder direkt beim Besuch einer Seite gefragt, oder sie können diese über die Schaltfläche „Änderungen vorschlagen“ bzw. „Orte bearbeiten“ abgeben. Für Seitenbetreiber dürfte es sehr interessant und wertvoll sein zu erfahren, wie ihr Auftritt wahrgenommen und beurteilt wird.

zum Artikel: www.internetworld.de

Neuer Suchalgorithmus: Google bestraft Urheberrechtsverletzungen

Durch einen neuen Suchalgorithmus will Google zukünftig Webseiten benachteiligen, die verdächtigt werden Urheberrechtsverletzungen begangen zu haben. Bürgerrechtsorganisationen betrachten dieses Vorgehen sehr kritisch, da oft allein der bloße Verdacht einer Urheberrechtsverletzung bzw. eine Löschanfrage ausreichend für das dauerhafte Verschwinden eine Seite aus dem Index sei. Nach eigenen Angaben von Google werden die Löschanfragen meist von der Musikindustrie und von amerikanischen Medienunternehmen gestellt.

zum Artikel: www.sueddeutsche.de

Facedeals: Spezialangebote dank Gesichtserkennung

Es klingt nach Science-Fiction: Man betritt ein Lokal, wird dort sofort per Gesichtserkennung registriert und erhält spezielle Angebote. Die Werbeagentur Redpepper testet derzeit genau diese Funktion, genannt Facedeals, und beruhigt gleich vorweg: Natürlich wird man die Gesichtserkennungs-App zunächst durch den eigenen Facebook-Account freischalten müssen. Facebook hat mit all dem bislang nichts zu tun, denn Facedeals hat seine Technologie unabhängig entwickelt und nutzt das soziale Netzwerke lediglich als Quelle für die notwendigen Fotodaten. Wie die Erfahrung zeigt, ist ein Rechtsstreit wegen Markenverletzung zwischen den beiden Firmen wohl absehbar.

zum Artikel: techcrunch.com

Google setzt immer mehr auf professionell erstellte Inhalte

Durch die anstehende Übernahme von Frommer's, einem Anbieter von Reiseführern, verstärkt Google seine Tendenz vermehrt auf professionelle Inhalte zu setzen bzw. diese Inhalte oder sogar mobile Geräte selbst herzustellen. So wird eine Suchanfrage mittlerweile häufig mit Google-eigenem Content beantwortet, man findet beispielsweise ganz oben auf der Ergebnisseite Links zu den entsprechenden Google+-Seiten und zu Google-eigenen Bewertungsseiten, während konkurrierende Anbieter weiter unten angesiedelt sind.

zum Artikel: www.wallstreetjournal.de

(Bild: © Nikolai Sorokin – Fotolia.de)