Ratenkredit: Ladies first…

Veröffentlicht am 27. August 2010 in der Kategorie Versicherungen & Banken von

Themen: , ,

Bei der Vergabe von Ratenkrediten im Internet sind Frauen offensichtlich die begehrteren Kunden. Die gewisse Sterilität der Online-Abwicklung lässt keine Möglichkeiten eines entzückenden Augenaufschlags zu – worin könnte die Bevorzugung des weiblichen Geschlechts dann begründet sein?

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) untersuchte die Vergabe von Krediten auf der Internetplattform smava, welche Anbieter von Ratenkrediten bis maximal 50000 Euro mit Suchenden zusammenführt. Laut der Studie gingen die Kreditvergaben besonders in den höheren Betragsregionen bevorzugt an Frauen, während sich das Geschlechterverhältnis bei geringeren Summen eher ausgeglichen zeigte.

"Verkehrte Welt"  bei Ratenkrediten

Dieses Ergebnis widerspricht den Erkenntnissen, welche bisher aus dem traditionellen Kreditgeschäft bekannt waren. Hier waren Frauen eher benachteiligt, was sich in schlechteren Konditionen oder gar in der grundsätzlichen Ablehnung eines Kreditgesuchs manifestierte.

Warum die Vergabe von Online-Krediten andere Gesetzmäßigkeiten aufweist, kann nur spekuliert werden. Offenbar scheinen Frauen eine höhere Vertrauenswürdigkeit auszustrahlen, welche auf den verantwortungsvollen Umgang mit Finanzen und ordnungsgemäße Schuldentilgung schließen lässt.

Unternehmer.de Redaktion: Philipp Preischl

(Quelle: www.welt.de)

(Bild: © Bernd Kröger - Fotolia.de)