KFZ-Versicherung: Bei Gebrauchtwagen wird die Versicherung mitgekauft

Veröffentlicht am 13. August 2010 in der Kategorie Versicherungen & Banken von

Themen: , ,

Beim privaten Kauf eines Gebrauchtwagens wechselt nicht nur das Gefährt, sondern auch die Versicherung den Besitzer, da diese unweigerlich mit dem Fahrzeug verbunden ist.

Als Käufer bestehen nun zwei Möglichkeiten: Zum einen kann die bestehende Versicherung weitergeführt werden, wobei etwaige Vergünstigungen neu verhandelt werden müssen. Dies erweist sich aber meist nicht als problematisch, die persönliche Schadensfreiheitsklasse kann meist problemlos in den bestehenden Kontrakt eingebracht werden.

Der Vertrag kann aber auch gekündigt werden. Daher sollte beim Gebrauchtwagenkauf geprüft werden, ob die bestehenden Konditionen auch den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen entsprechen oder andere Versicherungen möglicherweise bessere Angebote offerieren. Diese Frage sollte man sich bereits vor der Probefahrt des Wagens stellen: Besteht für das Fahrzeug keine Vollkaskoversicherung, muss der Kaufinteressent für eventuelle selbstverschuldete Schäden aufkommen.

(Quelle: www.sueddeutsche.de)
(Bild: © Sigtrix - Fotolia.de)