Tipps zur Unfallverhütung: So erkennen Sie Gefahrenquellen im Haushalt!

Veröffentlicht am 2. Mai 2012 in der Kategorie Versicherungen & Banken von

Themen:

Gefahrenquellen im Haushalt - da denken die meisten an wackelige Leitern, Stromschlag oder Verbrennungen beim Kochen. Tatsächlich passieren jedes Jahr in Deutschland mehrere Tausend Unfälle im Haushalt oder unweit davon. Mit 1,8 Millionen Kindern pro Jahr ist die Zahl der Unfallopfer unter 15 Jahren besonders hoch.

Daher ist es wichtig, dass rechtzeitig vorgesorgt und an alle Gefahrenquellen gedacht wird. Andreas Richter-Kaaden gibt Tipps zur Unfallprävention.

Stolperfalle Eingangsbereich

Bereits im Eingangsbereich kann durch schlecht gesicherte Geländer, nur unzureichend beleuchtete Treppen, beschädigte Stufenkanten oder nicht rutschfesten Untergrund viel passieren. Mängel, die ein Hauseigentümer gar nicht mehr wahrnimmt oder als solche erkennt, können für Freunde oder Fremde zu gefährlichen Stolpersteinen mit Verletzungsfolgen werden; eventuell drohen auch Prozesse und Schmerzensgeld-Forderungen.

Gefahrenquellen bewusster wahrnehmen

Auch im Innenraum bestehen viele Gefahren durch freiliegende Kabel, Teppichkanten, nicht kindersicher angebrachte Bücherregale, frei zugängliche Medikamente, Schädlingsbekämpfungsmittel oder aggressive Putzsubstanzen. Sind Teiche und Regentonnen im Außenbereich gesichert? Wachsen im Garten vielleicht giftige Pflanzen? Sind auch im Hobbykeller und in der Küche alle mehr oder weniger sichtbaren Gefahren gebannt? Betrachten Sie Ihren Haushalt einmal ganz bewusst aus der Kinder- oder Seniorenperspektive, also krabbelnd auf "vier Füßen" oder gestützt auf einen Stock - und gehen Sie keine unnötigen Risiken ein.

Brandrisiken durch Rauchmelder erkennen

Brände passieren zum Glück eher selten. Wenn, dann haben sie jedoch meist gravierende Folgen. Auch wenn Sie selbst darauf achten, keine Kerzen brennen zu lassen oder Zigaretten stets sorgfältig ausdrücken: Elektrische Defekte oder ein Brand in der Nachbarwohnung sind immer noch die häufigsten Brandursachen. Allein Rauch kann bereits tödliche Folgen haben. Handelsübliche Rauchmelder können effektiv bei der Früherkennung von Brandherden helfen. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass das Gerät ein Prüfsiegel (VdS-Zeichen) trägt.

(Bild: © Sara Benauer - Fotolia.de)