Unisex-Tarife: Bereits abgeschlossene Verträge gelten weiter

Veröffentlicht am 23. Dezember 2011 in der Kategorie Versicherungen & Banken von

Themen:

Personalarbeit der nächsten DekadeAb Ende 2012 sind einheitliche Tarife für Männer und Frauen bei Auto-, Renten- und Krankenversicherung Pflicht. Wie die Europäische Kommission mitteilte, müssen bereits bestehende Verträge und Tarife danach nicht zwangsläufig angepasst werden.

Am Dienstag verabschiedete die Kommission Leitlinien zur Umsetzung eines Urteils, das der Europäische Gerichtshof (EuGH) im März 2011 gesprochen hatte (Aktenzeichen: Rechtssache C-236/09). Künftig dürfen sich demnach Versicherungstarife nicht mehr nach Geschlecht richten. Als Stichtag für die neuen sogenannten Unisex-Tarife legte die europäische Behörde den 21. Dezember 2012 fest.

Bei der Kfz-Versicherung wird die Regelung deshalb nur bei Neuverträgen zu Grunde gelegt. Bei sich automatisch verlängernden Altverträgen könnten die unterschiedlichen Prämien für Männer und Frauen daher erhalten bleiben.

Quelle: www.n-tv.de
(Bild: © Gina Sanders - Fotolia.com)