Keine sichtbaren Einbruchsspuren – Hausratversicherung muss nicht zahlen

Veröffentlicht am 31. Oktober 2011 in der Kategorie Versicherungen & Banken von

Themen: ,

Gewährleistung und Garantie: Das sollten Sie wissen!Das Oberlandesgericht (OLG) Köln hat entschieden, dass die Hausratversicherung bei einem angeblichen Wohnungseinbruch ohne Einbruchsspuren grundsätzlich nicht zahlen muss.

Eine Ausnahme gelte nur dann, wenn der Wohnungsinhaber den Diebstahl eines Schlüssels beweisen kann (Aktenzeichen: 9 U 125/10). Mit diesem Urteil wies das Gericht die Zahlungsklage einer Wohnungsinhaberin gegen ihre Hausratversicherung ab. Die Klägerin hatte behauptet, sie habe nach der Rückkehr aus dem Urlaub die Haustür ihrer Wohnung unverschlossen vorgefunden. Auch seien zahlreiche Gegenstände gestohlen worden. Das OLG Köln bestätigte nun in seinem Urteil, dass die Versicherung wegen der nicht vorhandenen Einbruchspuren nicht zahlen müsse.

(Quelle: www.morgenpost.de)