Arbejdsglaede?! Warum eine Firma mit glücklichen Mitarbeitern mehr Geld verdient!

Veröffentlicht am 12. März 2013 in der Kategorie Unternehmer TV von

Themen:

Haben Sie den Begriff  "Arbejdsglaede" schon einmal gehört? Nein? Diese Antwort werden Sie vermutlich von fast allen hören, die Sie fragen werden. Das Wort "Arbejdsglaede" existiert nämlich nur in der norwegischen, dänischen und schwedischen Sprache. Der Begriff trifft aber in Skandinavien  genau das, wofür es in Deutschland leider kein Wort gibt. Es bedeutet soviel wie "Spaß an der Arbeit haben".

Viele Angestellten machen den Chef verantwortlich für ihr Glück: "Ich verdiene nicht genug Geld", "Die Kollegen sind nicht nett" oder "Der Chef verbreitet immer Stress". Doch ist wirklich immer der Chef ausschlaggebend dafür, dass man selbst Freude an seiner Arbeit hat?

Das Video zeigt Wege aus der Unzufriedenheit und welcher Zusammenhang zwischen glücklichen Mitarbeitern und einem erfolgreichen Unternehmen besteht. Sehenswert!

Zufriedene Angestellte - erfolgreiches Unternehmen !

Natürlich profitiert auch die Firma von glücklichen Mitarbeitern, denn motivierte und glückliche Mitarbeiter sind erfolgreicher und haben auch Spaß daran die besten Ergebnisse zu erziehlen. Wer gerne in die Arbeit geht und schon mit einem Lächeln das Büro betritt, steckt außerdem seine Kollegen an. Arbejdsglaede ist also ansteckend! Für die ersten mag es etwas schwierig sein zwischen den vielen griesgrämigen Kollegen, aber wer weiß, vielleicht überträgt sich ja die Freude am Arbeiten an die restlichen Kollegen.

Das unternehmer.de-Team hat den Newsletter von "What the heck is arbejdsglaede!?" abboniert und bekommt jetzt jeden Tag einen Tipp zugeschickt, wie man ein gutes "Miteinander" schafft. Den ersten Tipp haben wir auch schon umgesetzt. Dem Kollegen, der gerade viel um die Ohren hat, mal eine Tasse Kaffee hinstellen, zaubert auch beim größten Stress ein Lächeln ins Gesicht. Wir werden einfach mal testen, welche Auswirkungen die Tipps auf unser Projekt haben.