Erhöhung der Spritsteuer: IG Metall warnt vor Protesten

Veröffentlicht am 21. Januar 2019 in der Kategorie News von

Themen: ,

Erhöhung der Spritsteuer: IG Metall warnt vor Protesten

Angesichts von Vorschlägen der Verkehrskommission zu einem generellem Tempolimit und höheren Spritsteuern, warnt die IG Metall vor einem Aufstand der Autofahrer.

Sollte die Mobilität durch steigende Steuern und höhere Gebühren verteuert werden, setzt das besonders Pendler unter Druck. Aus diesem Grund äußerten sich bereits Politiker und auch der Gewerkschaftsvorsitzende Jörg Hofmann kritisch über die geplanten Maßnahmen:

"Mit solchen Überlegungen wird mit dem gesellschaftlichen Frieden gezündelt und dem Klimaschutz ein Bärendienst erwiesen.''

IG-Metall-Chef,  Jörg Hofmann

Gelbe Westen gibt es nicht nur in Frankreich ...

... sondern auch in jedem deutschen Auto. Hofmann warnt davor, dass die Bürger einen massiven Eingriff in die Mobilität nicht akzeptieren würden. Gerade das Beispiel Frankreich macht deutlich, wie stark eine Protestbewegung gegen die Regierung werden kann, die dort aufgrund einer geplanten Benzinerhöhung entstand. Um im Klimaschutz voranzukommen, braucht es den gesellschaftlichen Rückhalt. Hofmanns Forderung lautet deshalb:

Statt die Autofahrer zu belasten, muss der öffentliche Nahverkehr ausgebaut und der Güterverkehr stärker auf die Schiene verlagert werden.

Auch Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sprach von Gedankenspielen, von denen einige unverantwortlich seien. Auslöser der Diskussionen sind die Pläne der Verkehrskommission für den Klimaschutz.

Mehr zu den Maßnahmen und Folgen findest du hier

Klimaschutz: Einführung höherer Spritsteuer und E-Auto-Quote

Arbeitsplatzverlust durch E-Mobilität: 110.000 Stellen betroffen

Quelle: Reuters

Du willst nichts mehr verpassen?


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!