Daimler und BMW: Carsharing-Zentrale in Berlin geplant

Veröffentlicht am 18. Januar 2019 in der Kategorie News von

Themen: ,

Daimler und BMW: Carsharing-Zentrale in Berlin geplant

Wie Daimler-Chef Dieter Zetsche bekannt gab, wird die Zentrale des neuen gemeinsamen Unternehmens von BMW und Daimler ihren Standort in Berlin aufbauen.

Nachdem die US-Wettbewerbsbehörde der Fusion aus verschiedenen Carsharing-, Fahr-, Park- und E-Auto-Ladediensten zugestimmt hat, zählt das neue Unternehmen mit 28 Millionen bereits als größter Anbieter Europas.

Ziel: Geschlossen gegen die Konkurrenz

Die beiden Autobauer wollen sich gemeinsam besser gegenüber Anbietern aus China und den USA positionieren. Gleichzeitig verfolgt man, wie schon viele andere Autohersteller, das Ziel, sich in Zukunft weg vom reinen Fahrzeugverkauf und hin zum Dienstleistungsangebot rund um die Mobilität zu entwickeln.

Daimler und BMW wollen dem Kunden ein breites Spektrum an Mobilitätsdienstleistungen bieten und vereinen in ihrem neuen gemeinsamen Unternehmen unter anderem Firmen wie:

  • Carsharing-Anbieter: DriveNow und Car2Go
  • MyTaxi
  • ParkNow

Damit soll ebenfalls dem Fahrdienst-Unternehmen Uber entgegen gehalten werden.

EXTRA: Car-Sharing, Ride-Sharing & Co.: Die mobile Zukunft?

Pläne für autonomes Fahren

Auch über autonomes Fahren wird intensiv nachgedacht. Noch 2019 plant Daimler gemeinsam mit Bosch im kalifornischen Jan José den ersten automatisierten Mitfahr-Service zu starten. Für die Umsetzung in Deutschland fehlt aktuell allerdings ein flächendeckendes und funktionierendes 5G-Mobilfunknetz entlang den Verkehrswegen.

EXTRA: 5G für alle? Verbraucherzentrale fordert lückenlosen Internetausbau

Quelle: Reuters

Du willst nichts mehr verpassen?


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!