Warum sich Werbung im Web 2.0 für kleine Firmen lohnt

Veröffentlicht am 17. Dezember 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , , ,

Unternehmen haben das Internet längst als Marketing- und Vertriebsplattform entdeckt. Social-Media-Marketing ist insbesondere auch für kleinere Firmen attraktiv. Warum, das erfahren Sie hier.

Das Portal komma-net.de vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft nennt fünf Gründe, warum kleine Unternehmen im Web 2.0 auch mit geringem Budget punkten können.

1. Sie bleiben flexibel

Gerade kleine Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen und kreativen Ideen haben im Social-Media-Marketing die Nase vorn: Sie können schneller auf Kundenwünsche eingehen, während Großunternehmen oft schwerfälliger agieren.

2. Sie erreichen Kunden direkt

Unternehmen erreichen Interessenten über Social-Media-Marketing passgenauer. Dagegen bleibt die teurere traditionelle Werbung oft schwammig.

3. Sie sind näher dran

Beim Social-Media-Marketing kommt es auf die Nähe zum Kunden an. Nutzer wollen nicht mit Verkaufsargumenten überschüttet werden, sondern Informationen austauschen oder sich einfach unterhalten. Dabei zählen vor allem die Persönlichkeit und die Glaubwürdigkeit der Unternehmer.

4. Sie sparen Geld

Social-Media-Marketing ist auch deshalb so erfolgreich, weil Sie als Unternehmer nicht viel Geld ausgeben müssen, um Ihre Kunden zu Ihnen zu locken. Sie erreichen sie dort, wo sie schon sind: in den sozialen Netzwerken. Wenn Sie dabei noch gut zuhören, erhalten Sie im Web 2.0 dazu noch kostenlose Marktforschung in Form von Kundenwünschen, Anregungen, Verbesserungsvorschlägen und Verkaufsargumenten.

5. Sie bauen vor

Sechs von zehn der größten deutschen Unternehmen nutzen bereits aktiv Social Media. Und die Bedeutung von Social-Media wird noch wachsen: 83 Prozent der Unternehmen halten den Einsatz von Social-Media-Marketing bis 2012 für wichtig. (uqrl)

www.komma-net.de

(Bild: © kebox - Fotolia.com)


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!