Bannerwerbung: So erhöhen Sie die Klickrate!

Veröffentlicht am 3. Dezember 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , , , ,

Im Schnitt klickt nur etwa jeder tausendste Website-Besucher auf ein dort geschaltetes Werbebanner. Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie die Klickrate Ihrer Displaywerbung verbessern.

Eine Studie des Onlinewerbe-Spezialisten Mediamind Technologies nennt vier Faustregeln für mehr Erfolg mit Standardbannern. Das IT-Portal internetworld.de hat die Regeln veröffentlicht:

1. Stimmen Sie Werbebotschaft und Medium aufeinander ab

Je besser das Medium zu Ihrer Werbung passt, desto größer die Erfolgschancen: Der Studie zufolge haben Banner höhere Klick- und Konversionsraten, wenn sie auf Websites mit einem Schwerpunkt-Thema erscheinen – zum Beispiel Wetter, IT oder Spiele. Noch erfolgreicher ist die Werbung, wenn sich Botschaft und Website-Inhalte ähneln. Weniger Chancen hat Banner-Werbung dagegen auf Webseiten mit allgemeiner Ausrichtung, etwa sozialen Netzwerken.

2. Schalten Sie möglichst große Banner

Auf die Größe kommt es eben doch manchmal an: Größere Banner haben der Studie zufolge eine bessere Performance als kleine.

3. Optimieren Sie die Bannerinhalte

Aktualisieren und optimieren Sie Ihre Banner permanent, damit die User die wirkungsvollsten Motive angezeigt bekommen.

4. Nutzen Sie Retargeting

Wenn User eine Werbung bereits gesehen haben, steigt beim nächsten Mal die Wahrscheinlichkeit, dass sie darauf klicken. Beim Retargeting werden die Vorlieben des Besuchers gespeichert. Bei einem erneuten Besuch werden ihm seine letzten Produkte und passende Banner angezeigt.

Der Studie zufolge sank die Klickrate in den vergangenen Jahren international beständig und hat sich nun auf einen konstanten Wert von 0,09 Prozent eingependelt. Dabei habe die Klickrate für Standardbanner in Deutschland zwischen dem dritten Quartal 2009 und dem zweiten Quartal 2010 mit 0,10 Prozent etwas höher gelegen – jedoch unter dem europäischen Durchschnitt von 0,12 Prozent.

Mit 0,48 Prozent in Deutschland und in Europa hätten Expandable Banner deutlich bessere Klickraten erzielt, die sich beim Herüberbewegen mit der Maus automatisch vergrößern. Noch erfolgreicher gewesen seien Floating Ads, die sich über die Webseite legen. Sie hätten eine Klickrate von 3,62 Prozent in Deutschland und 3,14 Prozent im europaweiten Durchschnitt erreicht. Nicht erfasst worden sei allerdings, wie viele Klicks auf den Versuch der Nutzer zurückgingen, die Anzeige zu schließen. (uqrl)

www.internetworld.de

(Bild: © Falko Matte – Fotolia.com)


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!