3 überholte Mythen bei Verhandlungen

Veröffentlicht am 2. Dezember 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Viele Unternehmer fühlen sich unwohl, wenn sie mit Kunden über Preise und Konditionen verhandeln müssen. Sie steigern Ihr Selbstbewusstsein, wenn Sie mit einigen hartnäckigen Verhandlungsmythen aufräumen.

Das Portal Komma-net.de vom VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft nennt drei typische Vorurteile über die Verhandlungsführung:

Vorurteil 1: Verhandeln erfordert eine besondere Begabung

Falsch. Verhandeln ist in erster Linie eine Sache der Übung – und nicht des Talents. Wer von Natur aus gut argumentieren kann, ist natürlich im Vorteil. Aber zum geübten Verhandlungsführer werden Sie nur über Erfahrung und Training.

Vorurteil 2: Der Preis allein entscheidet

Falsch. Discounter-Preise allein führen nicht zum Abschluss. Kunden wünschen sich natürlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie suchen aber vor allem nach einer zufrieden stellenden Lösung für Ihr Problem. Erst wenn das erfüllt ist, vergleichen sie Preise.

Vorurteil 3: Nur eine gute Kunden-Beziehung führt zum Abschluss

Falsch. Eine gute Beziehung zwischen den Verhandlungspartnern ist sicher förderlich für ein gutes Ergebnis – aber keine Bedingung. Denn häufig kommt es zwischen Verkäufer und Kunden nur zu einer einzigen Begegnung. In dieser kurzen Zeit entsteht keine besondere Kunden-Beziehung. Hier entscheidet ein respektvoller und kompetenter Umgang mit dem Kunden. (uqrl)

www.komma-net.de

(Bild: © drizzd - Fotolia.com)