Nutzen Sie die Weihnachtszeit für erfolgreiche Werbemails!

Veröffentlicht am 8. November 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , ,

In der Zeit vor Weihnachten sind viele Kunden empfänglicher für Produkt-Informationen. Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie das im E-Mail-Mailing nutzen können.

Das IT-Portal internetworld.de hat Tipps des Online-Dienstleisters GraphicMail zusammengestellt, wie Sie Ihre Kunden erfolgreicher ansprechen.

1. Weihnachtszeit nutzen

Locken Sie mit Adventstipps, Gutscheinen oder spezielle Angeboten, die auch nach Weihnachten noch eingelöst werden können.

2. Werbemails früh versenden

Starten Sie Ihre Kampagne nicht zu spät. Mit dem richtigen Timing profitieren Sie sowohl von den frühen Käufern, die im Oktober und November ihre Weihnachtseinkäufe tätigen, als auch von den Last-Minute-Shoppern.

3. Kunden segmentieren

Halten Sie Ihre Empfänger mit Follow-Up-Kampagnen auf dem Laufenden. Teilen Sie Ihre Kunden dazu in verschiedene Gruppen ein und sprechen Sie diese mit unterschiedlichen Kampagnen an.

4. Auf Design der Werbemails achten

Mit einem passenden Design können Sie Ihre Nutzer in eine besondere, vorweihnachtliche Stimmung versetzen. An Weihnachten zählen meistens altmodische und traditionelle Motive. Gestalten Sie den Inhalt etwas außergewöhnlicher und informeller, behalten Sie aber stets Ihre Zielgruppe im Blick.

Besondere Mühe bei der Gestaltung verdienen der Header und der Anfang Ihrer E-Mail. Wirkt der Anfang ansprechend, haben Sie bessere Chancen, gelesen zu werden.

5. Persönlich sein

Personalisieren Sie Ihre Newsletter: Erfolgreicher als Standard-Mailings sind E-Mails, die den Kunden direkt mit Namen ansprechen. Je individueller das Mailing auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, desto höher ist die Akzeptanz beim Empfänger.

6. Betreff formulieren

Heben Sie sich mit der Betreffzeile von anderen E-Mails und Mailings ab. Dann geht sie nicht im Empfänger-Postfach unter. Testen Sie vor dem vollständigen Versand des Mailings Ihre Betreffzeile an einer kleinen Testgruppe – und formulieren Sie bei Misserfolg um.

7. Erfolg kontrollieren

Kontrollieren Sie den Erfolg Ihrer Kampagnen, um zu erfahren, was bei den Empfängern gut angekommen ist und was nicht. Lassen Sie die Erfahrungen aus dieser Analyse in die nächste Kampagne fließen. Grundsätzlich gilt: Versprechen Sie nichts, was Sie nicht einhalten können, um keine Kunden zu verlieren. (uqrl)

www.internetworld.de

(Bild: © s-girly – Fotolia.com)