Visualisieren Sie sich: 10 Tipps für die Gestaltung einer Broschüre

Veröffentlicht am 9. April 2009 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Broschüren nehmen auch in Zeiten von Newslettern und Co einen festen Platz unter den Marketing-Instrumenten ein. Der Grund: Sie haben bleibenden Wert und verleihen einem Unternehmen eine visuelle Dimension. Die meisten Kunden würden Broschüren gegenüber Werbebriefen oder Anzeigen bevorzugen, berichtet foerderland.de.

Dr. Doris Doppler gibt auf dem Portal Tipps, wie Sie Ihre Broschüre ansprechend gestalten:

1. Wichtiges an den Anfang stellen

Leser haben es immer eilig: Daher gehört Ihr wichtigstes Verkaufsargument an den Anfang der Broschüre - am besten auf das Cover.

2. Vorteile betonen

Stellen Sie die Vorteile Ihres Produktes heraus, nicht dessen Eigenschaften. Denn den Kunden interessiert nur der Nutzen, nicht die Funktionsweise. Halten Sie sich an die Formel "FAB":

  • features
  • advantages
  • benefits

3. Zielgruppe festlegen

Erfassen Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Zeigen Sie dann, wie Sie die Kundenwünsche befriedigen können. Das macht den Text interessant und der Leser bleibt aufmerksam.

Eine alternative Möglichkeit für die inhaltliche Gestaltung: Schreiben Sie die typischen Kundenfragen auf. Gestalten Sie den Text dann als Abfolge von Fragen und Antworten.

4. Leser ansprechen

Vermeiden Sie die "wir"-Form. Sprechen Sie den Leser stattdessen direkt an, zum Beispiel in Sätzen wie "Sie sparen viel Zeit, wenn Sie unser Produkt verwenden."

5. Persönlich schreiben

Stellen Sie sich den typischen Vertreter Ihrer Zielgruppe vor und schreiben Sie für ihn. Ihr Stil wird dadurch persönlicher erscheinen. Gliedern Sie den Text zudem in übersichtliche Absätze und verwenden Sie gut lesbare Aufzählungen oder Infoboxen.

6. Überschriften kurz halten

Heben Sie den Kundennutzen schon in der Überschrift hervor. Das setzt voraus, dass Sie die Bedürfnisse und Probleme der Kunden kennen.

7. Testimonials einsetzen

Sie unterstreichen Ihre Glaubwürdigkeit durch Kunden, die auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vertrauen und Ihnen als Fürsprecher dienen (Testimonials). Greifen Sie aber nur auf reale Testimonials zurück - Fälschungen sind tabu.

8. Beweise liefern

Sagen Sie Ihrem Leser nicht einfach, was er von Ihrem Unternehmen denken soll. Beweisen Sie es ihm. Fallstudien können veranschaulichen, wie Sie die Probleme von Kunden lösen. Mit lehrreichen Geschichten präsentieren Sie Ihre fachliche Kompetenz.

9. Angaben aktualisieren

Vermeiden Sie kurzlebige Informationen - vor allem bei Namen von Ansprechpartnern und Bildern von Mitarbeitern. Anderenfalls müssen Sie bald eine neue Broschüre drucken.

10. Informativ gestalten

Der Leser soll eine Broschüre als Nachschlagewerk benutzen können. Bringen Sie deshalb viele Informationen unter. Besonders geeignet sind Marktstudien oder ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung Ihrer Branche.

(uqrl)

www.foerderland.de

(Bild: © Megan Conlin - Fotolia.com)