Regionales Suchmaschinenmarketing: Punktgenaue Landung mit Google Adwords

Veröffentlicht am 7. April 2009 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Suchmaschinenmarketing mit Google Adwords steht häufig unter dem Verdacht, nur mit großen Budgets möglich zu sein. Aber auch mit kleinen und mittleren Budgets ist bereits effektives Keyword Marketing möglich. Eine der besten Methoden, das Budget an den eigenen Geldbeutel anzupassen, ist dabei die regionale und lokale Einschränkung der Kampagnen.

Sehr viele Geschäftsmodelle und Unternehmen haben einen lokalen oder regionalen Bezug, das heißt, sie akquirieren ihre Kunden in einem bestimmten Einzugsgebiet. Die Unternehmenswebseite hingegen ist per Definition weltweit erreichbar.

Das muss aber nicht bedeuten, dass die Online-Marketing-Maßnahmen genauso grenzenlos sind. Ganz im Gegenteil, gerade mit Google Adwords lassen sich bestimmte Städte oder Regionen ganz gezielt bewerben.

Suchmaschinenmarketing: Gefunden werden!

Neukundenakquise kann über das Internet betrieben bzw. unterstützt werden, auch wenn keine Produkte oder Dienstleistungen online verkauft werden. Typische Beispiele dafür sind Zahnärzte, Rechtsanwälte oder Immobilienmakler. Die erste Grundvoraussetzung zur erfolgreichen Geschäftsanbahnung ist hier das Gefundenwerden.

Wenn man z.B. eine Empfehlung für einen guten Zahnarzt oder Rechtsanwalt bekommen hat, aber weder Adresse noch Telefonnummer, werden viele Menschen Google bemühen, um Details herauszufinden. Oft wurde auch der Name nicht richtig verstanden oder es schleichen sich Tippfehler ein. All das kann die Auffindbarkeit der eigenen Webseite bei Google enorm erschweren, auch wenn sie bei Eingabe der korrekten Schreibweise vielleicht in den natürlichen Suchergebnissen ganz oben steht.

Abhilfe schaffen in diesem Fall gezielte Adwords-Anzeigen. „Viel zu teuer!“ - mit diesem Einwand wird der Vorschlag häufig abgetan. Aber das muss nicht zwangsläufig stimmen: Wenn ich zum Beispiel weiß, dass meine Kunden und Klienten fast immer aus meiner Stadt bzw. einem Umkreis von 20 Kilometern kommen, kann ich meine Adwords-Anzeigen nur in diesem Bereich anzeigen lassen.

Das heißt, nur, wenn der Suchende sich in dieser Region aufhält, werden meine Anzeigen angezeigt. So kann niemand auf meine Anzeigen klicken, der meine Dienstleistungen aufgrund der räumlichen Entfernung ohnehin nicht in Anspruch nehmen würde.

Typische lokale Suchanfragen

Eine Auswertung von Suchanfragen in Verbindung mit Städtenamen (Quelle: www.suchradar.de) hat in den Top 25 Suchbegriffe wie ´Restaurant´, ´Immobilie´, ´Taxi´, ´Zahnarzt´, ´Fitness-Studio´ oder ´Pizza´ ergeben.

All diese Suchanfragen werden sehr häufig in Verbindung mit einem Städtenamen (also ´Pizza Leipzig´ oder ´Taxi Berlin´) bei Google eingegeben und somit lokalisiert. Für Unternehmen aus diesen Branchen ist es also von größter Wichtigkeit, für solche Suchanfragen auch tatsächlich gefunden zu werden.

Grundsätzlich sollte man sich das typische Suchverhalten der Nutzer vor Augen führen. Wenn jemand zum Beispiel gerade neu nach Berlin gezogen ist und wieder in einem Fitness-Studio aktiv werden möchte, wird er entweder nach ´Fitness-Studio´, ´Fitness-Studio Berlin´ oder noch spezielleren Kombinationen wie ´Fitness-Studio für Frauen´ suchen. Wenn ich meine Fitness-Studio-Kampagne bei Adwords für diese Begriffe so schalte, dass die Anzeigen im Stadtbereich Berlin gezeigt werden, habe ich diese Suchanfrage abgefangen.

Ein anderer Nutzer könnte aber in München sitzen und seinen baldigen Umzug nach Berlin vorbereiten. Er würde dann z.B. nach ´Fitness-Studios in Berlin´ suchen und die Anzeigen meiner regionalen Kampagne nicht angezeigt bekommen.

Es empfiehlt sich also, zusätzlich eine Kampagne zu schalten, in der meine Suchbegriffe in Kombination mit meiner Stadt oder Region eingebucht sind, aber NICHT der Suchbegriff alleinstehend. Das würde wiederum sehr viel irrelevanten Traffic auf die Webseiten bringen, hohe Kosten verursachen und sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Suchmaschinenmarketing: Das Feintuning

Am Beispiel einer Großstadt zeigt sich übrigens auch, dass es unter Umständen sogar Sinn machen kann, nur auf bestimmte Stadteile abzuzielen.

Kaum jemand wird für einen Friseurbesuch einmal quer durch Berlin fahren, es sei denn, der Friseur bietet ganz spezielle Dienstleistungen an, die sonst nirgendwo zu finden sind. Eine Analyse der eigenen Kundschaft sollte also der erste Schritt sein. Nur so kann zuverlässig herausgefunden werden, wo diese angetroffen werden können.

Übrigens können regionale bzw. lokale Kampagnen auch für deutschlandweit agierende Unternehmen interessant sein. Wenn die Zielgruppe z.B. überwiegend in Großstädten vermutet wird, könnten die Kampagnen in den größten deutschen Städten geschaltet werden.

Ein anderes Beispiel sind strategische Ziele, wie besonders schnelles Wachstum in bestimmten Regionen. Hier könnte man eine Kampagne für diese Region separieren und höhere Gebote eingeben, um mehr Traffic aus dieser Region auf die Webseite zu holen.

Technisches

Die Regionalausrichtung kann im Adwords-Account auf Kampagnen-Ebene eingestellt werden. Jede Kampagne kann also eine eigene Zielregion haben, während alle Anzeigengruppen einer Kampagne die gleiche Zielregion besitzen.

In den Kampagneneinstellungen hat man mehrere Optionen der regionalen Ausrichtung: nach Ländern, Bundesländern, Orten, Ballungsräumen oder Postleitzahlen und einem in Kilometern definierten Umkreis. Zusätzlich ist auch die Schaltung nach Sprache möglich, so dass meine Anzeigen beispielsweise bei allen Suchanfragen im deutschsprachigen Google gezeigt werden.
Auch die Kombination dieser Merkmale ist möglich - die Kampagne kann also in mehreren Großstädten gleichzeitig laufen.

Fazit

Mit minimalem Aufwand erlauben es lokale und regionale Adwords-Kampagnen, für eine schnelle Auffindbarkeit der eigenen Unternehmens-Webseite zu sorgen. Da durch die regionale Einschränkung das Suchvolumen stark verringert wird, sind auch die Kosten in der Regel überschaubar.

Mit professionell angelegten Kampagnen (Verwendung der richtigen Keywords, spezifischer Anzeigen und der richtigen Keyword-Optionen) sind auch mit moderaten monatlichen Adwords-Budgets (hoher zweistelliger bis niedriger dreistelliger Bereich) gute Effekte zu erzielen.

(Bild: © morganimation - Fotolia.com)