Suchmaschinenoptimierung: 4 Fragen für Anfänger und Fortgeschrittene

Veröffentlicht am 15. Juni 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Viele Unternehmen sind bereits im Internet vertreten. Doch wie macht man in den Weiten des World Wide Web auf sich und seine Produkte aufmerksam? Via Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung locken Sie potenzielle Kunden in Ihre virtuellen Verkaufsräume oder auf Ihre Homepage.

Wir haben Thomas Kilian, Inhaber der Werbeagentur Thoxan und Unternehmer.de-Autor, vier Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung gestellt. Neben den Grundlagen vermittelt Herr Kilian auch Zusammenhänge für SEO-Fortgeschrittene.

Unternehmer.de: Herr Kilian, können Sie kurz erklären, was alles in den Bereich des Onlinemarketing fällt und welche Rolle dabei die Suchmaschinenoptimierung bzw. das Suchmaschinenmarketing spielt?

Thomas Kilian: In den Bereich Onlinemarketing ordne ich alle Maßnahmen ein, Produkte oder Dienstleistungen über das Internet zu vertreiben oder darüber neue Kunden zu gewinnen. Je nach Branche, Ziel, Angebot und Kundengruppe unterscheiden sich natürlich die Methoden, um hier erfolgreich zu sein. Dabei nimmt die Suchmaschinenoptimierung in der Regel eine wichtige Rolle ein. Schließlich genügt es heute nicht mehr, eine Website ins Netz zu stellen.

Sie müssen Ihren Internetauftritt auch für Google & Co. attraktiv machen, um von Ihren potenziellen Kunden gefunden zu werden. Das Suchmaschinenmarketing mit Programmen wie Google AdWords ermöglicht Ihnen, von Anfang an neue Interessenten auf Ihre Seite zu ziehen - allerdings ist diese Maßnahme mit nicht unerheblichen Kosten verbunden. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt sich meistens eine langfristig ausgelegte Optimierung der Website mehr.

Unternehmer.de: Wie funktioniert denn eigentlich eine Suchmaschine und was ist der Unterschied zwischen OnPage und OffPage Optimierung?

Thomas Kilian: Unter der Suchmaschinenoptimierung sind alle Maßnahmen zu verstehen, eine Website für ausgewählte Suchbegriffe bei Google auf die vorderen Ränge zu bringen. Wer sich diesem Wettkampf stellen möchte, muss zunächst einmal verstehen, wie Suchmaschinen "ticken". Ziel dieser Systeme ist es, immer die relevantesten Ergebnisse anzuzeigen. Denn nur dadurch nutzen die Besucher auch beim nächsten Mal den Suchschlitz und sind als Werbekunden für Google & Co. interessant.

Wer dieses Prinzip verstanden hat, wird alles tun, um für Suchmaschinen relevanter zu werden, sei es durch Verbesserungen der eigenen Website (OnPage = technische und redaktionelle Maßnahmen auf der Website) oder durch die Verlinkung mit anderen Websites (OffPage). Gerade diese Vernetzung ist ein wichtiger Ranking-Faktor. Hier hat Google ein wichtiges Prinzip des Lebens aufgegriffen: Wer häufig von anderen empfohlen wird, genießt größeres Vertrauen.

Unternehmer.de: Und was hat der sog. Pagerank damit zu tun?

Thomas Kilian: Ziel der OffPage-Optimierung ist wie beschrieben, Links von anderen Websites zu bekommen. Dabei spielt auch die Qualität der Link-gebenden Website eine Rolle - die u.a. durch den Pagerank ausgedrückt wird. Auf einer Skala von 0 bis 10 ordnet Google Websites in ein Ranking-System: Je mehr Links ich von Pagerank-starken Websites bekomme, umso höher steigt auch mein eigener Pagerank.

Allerdings kommt es mehr auf natürliche Verlinkungen an als nur auf den Pagerank. Oder würden Sie einem Malermeister vertrauen, der ausschließlich vom Bundespräsidenten, Arnold Schwarzenegger und Tina Turner empfohlen wird? Das riecht doch sehr nach Vetternwirtschaft...

Unternehmer.de: Wie kann ich denn die Position meiner Website bei den Suchmaschinen verbessern? Welche Maßnahmen empfehlen Sie?

Thomas Kilian: Es gibt mehr als 200 Faktoren, die für die Positionierung der eigenen Website bei Google verantwortlich sind - natürlich bezogen auf die entsprechenden Suchbegriffe (Keywords). Gute Inhalte sind sicherlich das A & O - zum einen, um Google relevante Informationen mit eben diesen Schlüsselbegriffen zur Verfügung zu stellen, zum anderen, um andere Webmaster zum Verlinken zu animieren. Linkaufbau braucht Anreize, denn wer möchte schon gerne auf Produktseiten oder Unternehmensdarstellungen verweisen? Hier braucht es Mehrwerte, die andere ihren Lesern gerne empfehlen.

Für sehr wichtig halte ich auch die kontinuierliche Arbeit an der Website - Suchmaschinenoptimierung erfordert langen Atem. Wenn Sie regelmäßig gute Inhalte veröffentlichen und dafür die Werbetrommel rühren, steigen langfristig auch die Rankings. Wie das konkret funktioniert, sollten Sie vorab von einem Fachmann analysieren lassen, damit Sie Ihre Zeit und Mühe sinnvoll investieren. Nur allzu oft höre ich von Unternehmern, die ihre Website für "optimiert" halten, aber damit keine neuen Kunden gewinnen. Am Ende des Tages zählt nur, dass Sie im Onlinemarketing auch tatsächlich Umsatz machen.

(Bild: © Sven Bähren – Fotolia.com)