So gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden

Veröffentlicht am 10. Juni 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Viele Kunden haben heute ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Sicherheit. Das Vertrauen zu einem Anbieter spielt bei einem Kauf daher eine wichtige Rolle. Wie Sie sich das Vertrauen Ihrer Kunden verdienen, erfahren Sie hier.

Wie das Portal mein-geschaeftserfolg.de vom VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft berichtet, wollen Kunden sichergehen, bei einem Kauf nicht übervorteilt oder hereingelegt zu werden. Das Vertrauen zum Anbieter sei insbesondere dann wichtig, wenn Kunden in Vorleistung gehen müssen – etwa bei Vorkasse oder festen Terminfristen.

mein-geschaeftserfolg.de empfiehlt fünf Maßnahmen, wie Sie das Vertrauensverhältnis zu Ihren Kunden und Geschäftspartnern stärken – und auch bei kleinen Unstimmigkeiten nicht so schnell wieder verlieren:

1. Lassen Sie zufriedene Kunden sprechen

Kundenzitate wecken Vertrauen bei potenziellen Kunden – vorausgesetzt, sie sind authentisch. Glaubwürdig sind Referenzen, die den Namen des Kunden beinhalten und nicht verfälscht oder aufgehübscht werden.

Holen Sie stets das Einverständnis des betreffenden Kunden ein, seine Referenz zu nutzen – zum Beispiel auf Werbeflyern, auf Angeboten und Rechnungen, in E-Mail-Anhängen oder auf Ihrer Internetseite.

2. Präsentieren Sie Gütesiegel und Zertifikate

Erwähnen Sie es, wenn Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen oder Ihr Online-Shop zertifiziert sind. Gütesiegel sind nichts anderes als glaubwürdige Referenzen.

Entwerfen Sie gegebenenfalls selbst ein "Gütesiegel"– etwa ein kleines Logo mit dem Text "Empfohlen von 63 zufriedenen Kunden". Aber Vorsicht: Solche Behauptungen müssen Sie beweisen können – sonst handelt es sich um unlautere Werbung.

3. Bieten Sie Garantien an

Überlegen Sie, welche Garantien Sie Ihren Kunden anbieten können – ohne große finanzielle Einbußen. Statt einer umfassenden "Geld-zurück-Garantie" können Sie zum Beispiel eine "Bearbeitungs-Garantie" anbieten: Der Kunde bezahlt nur, wenn Sie den Auftrag binnen 24 Stunden erledigen.

Der Haken: Sie sind an die Garantien rechtlich gebunden, die Sie versprechen. Das wissen auch die Kunden – und messen Garantien daher eine besondere Bedeutung bei.

4. Erzeugen Sie ein Wir-Gefühl

Vertrauen erzeugen Sie, indem Sie eine persönliche Verbindung zum Kunden herstellen – etwa durch die örtliche Nähe. Beispiel: "Wir Schwaben sparen gerne: Deshalb bekommen Sie bei uns ..."

Knüpfen Sie thematisch an die Interessen Ihrer Kunden an und stellen Sie in Werbebriefen Ihre Mitarbeiter mit Fotos vor.

5. Seien Sie zuverlässig

Rechtfertigen Sie immer wieder das Vertrauen, das Sie einmal gewonnen haben. Halten Sie dazu immer Ihre Vereinbarungen ein – auch bei Kleinigkeiten.

Das bedeutet: Ein versprochener Anruf am Nachmittag sollte nicht erst um 18 Uhr erfolgen. Sagen Sie rechtzeitig Bescheid, wenn Sie einen Termin nicht einhalten können. Und reagieren Sie bei Reklamationen genauso freundlich und sorgfältig wie bei einem Geschäftsabschluss. (uqrl)

www.mein-geschaeftserfolg.de

Die Unternehmer.de-Leserfrage:

Wie schenken Sie Ihren Kunden das Gefühl von Sicherheit?

(Bild: © pressmaster - fotalia.com)