Werbung für Existenzgründer: Die Kür (Teil II)

Veröffentlicht am 28. Mai 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , ,

Wenn Sie die Pflicht an Werbemaßnahmen umgesetzt haben, geht es nun um die Kür der Maßnahmen. Sie steigern den Bekanntheitsgrad und bauen ein positives Image auf.

Jeder Existenzgründer muss individuell auswählen, welche Werbung für ihn sinnvoll ist. Vollständig kann und will diese Auflistung nicht sein. Sie ist abgestimmt auf praxisnahe und handfeste Maßnahmen in den ersten Monaten der Existenzgründung. Zu empfehlen ist auf jeden Fall zu einem erfahrenen Marketingberater zu gehen und sich Unterstützung vom Profi zu holen.

A. Autowerbung

Originell oder dezent, überall oder sparsam platziert. Fahren Sie Ihre Werbebotschaft auf einem der günstigsten Werbeträger spazieren. Ein Werbetechniker setzt Ihr Firmenzeichen und Ihr Design ansprechend um.

TIPP: Nutzen Sie Schlagwörter wie „neu in xyStadt“, „Gutschein“ „gewinnen“. Vielleicht macht auch der Hinweis auf eine zeitlich begrenzte Aktion oder ein neues Produkt Sinn. Platzieren Sie diese Information so, dass Sie sie entfernen können, ohne das Design zu stören.
Ganz wichtig: Ihre Internetadresse ist heutzutage wichtiger als die Telefonnummer.

B. Imagebroschüre

Fassen Sie alles in einer Broschüre zusammen: Wer sind Sie, was machen Sie und warum sollte man zu Ihnen kommen. Bauen Sie mit hochwertigen Fotos, tollen Texten und einem professionellen Design ein positives Image auf.

TIPP: Eine DIN A4 Mappe, die neutral gestaltet ist, eignet sich besonders bei wechselnden Inhalten und vielfältigen Informationen. Angebote, Infos, Beschreibungen, Anschreiben mit Visitenkarte etc. können Sie in diese Mappe legen und der Kunde hat alles griffbereit.

C. Werbegeschenke

Jeder freut sich darüber. Das richtige aus der Vielzahl auszuwählen ist nicht einfach und zeitaufwändig, aber es gibt inzwischen tolle Produktideen für jedes Budget.

D. Anzeigen

Oft begünstigt eine Anzeigenschaltung die Veröffentlichung des Pressetextes. Aber die Anzeige als solche z.B. im lokalen Anzeigeblatt, in der (über)regionalen Zeitung oder im Fachmagazin erzielt auf jeden Fall einen Image- und Werbeeffekt. Stellen Sie zuerst die Lesegewohnheiten der Zielgruppe fest und werben Sie lieber kleinformatig, aber häufiger.

E. Sponsoring/Sportwerbung

Ob die lokale Fußballmannschaft, das Golfturnier, das regionale Museum oder die Schule im Ort. Sie tun Gutes, also redet man darüber!

TIPP: Nutzen Sie den Werbeeffekt multimedial, z.B. mit einem Bericht auf Ihrer Homepage, mit Pressearbeit, mit Werbemitteln vor Ort (der Veranstaltung).

F. Veranstaltungen

Tag der offenen Tür, Eröffnung (Wiedereröffnung), Jubiläum, Workshop, Betriebsbesichtigung, Seminar, Produktvorführung, Hausmesse … es gibt viele (gute) Gründe für die Durchführung einer Veranstaltung. Nutzen Sie sie – und bewerben Sie diese intensiv in allen Medien.

Die Unternehmer.de-Leserfrage:

Für welche Werbemaßnahmen haben Sie sich entschieden? Warum?

Weitere Artikel dieser Serie:

Werbung für Existenzgründer: Die Pflicht (Teil I)

(Bild: ©  Andrey Zyk – fotalia.com)