Blog, E-Mail, Newsletter: Verbinden Sie alle drei Kanäle in Ihrem Marketing!

Veröffentlicht am 18. Mai 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , ,

An dieser Stelle berichtet die Agentur postina.net ihre Erfahrungen. Heute Yvonne Perdelwitz über den absolit-Blog und die Verbindung der Kanäle Firmen-Blog und Newsletter.

Der absolit-Newsletter ist eng mit dem absolit-Blog verbunden. Augenfällig ist dies in der Newsletter-Sparte „Blog“. Aber auch der Rechtsartikel und „Hinter den Kulissen“ werden immer im absolit-Blog veröffentlicht. Die Verbindung der beiden Kanäle Firmen-Blog und Newsletter bietet sich aus mehreren Gründen an:

  1. Wiederverwertung von Content

    Jeder, der einen Newsletter oder einen Blog regelmäßig mit Leben befüllt, weiß, wie schwierig es ist, interessante Inhalte zusammenzustellen. Die beiden Kanäle Blog und Newsletter bieten sich zum Austausch an. Themen oder Themenblöcke, die im Blog gut ankommen, können in den Newsletter integriert werden. Dies beispielsweise in einer eigenen Sparte. Kurzinhalte aus dem Newsletter sind wiederum im Blog verwertbar.

  2. Belebung des Blogs und Interaktivität

    Indem Sie aus dem Newsletter heraus in den Blog verlinken erhält dieser mehr Traffic und wird belebt. Sie bieten außerdem den Newsletter-Empfängern eine Feedback-Möglichkeit. War der Artikel für Sie interessant, bestehen noch Fragen?

  3. Adressgewinnung für den Newsletter

    Ein gut geschriebener und gepflegter Blog kann viel Traffic haben und in den Suchmaschinen auch schon einmal vor der Firmenwebsite gelistet sein. Diesen Traffic sollte man sich zu Nutze machen. Stellen Sie sicher, dass auf jeder Blogseite die Möglichkeit zur Bestellung des Newsletters besteht. Leser, die auf einer Ihrer Blogseiten landen und denen gefällt, was sie lesen, können so leicht mehr Informationen Ihres Unternehmens bestellen.

  4. Blog-Inhalte per E-Mail versenden

    Neben dem klassischen RSS-Feed (Inhalte werden auf einer Art Service-Website für den User zusammengestellt) bieten einige Programme, wie Feedblitz und Google’s Feedburner auch die Möglichkeit Blog-Updates per E-Mail zu bestellen. Für den User ist dies komfortabler und Sie erhalten eine weitere Information über den Leser: seine E-Mail-Adresse. Bei großen Blogs bietet sich auch eine wöchentliche oder monatliche Zusammenstellung der Highlights an. Dr. Torsten Schwarz verzichtet auf diese Möglichkeit und hat sich für einen umfangreichen monatlichen Newsletter entschieden, der auch Blog-Inhalte aufgreift.

www.absolit.de

Und was halten Sie davon?

Welche Kanäle verbinden Sie miteinander?

(Bild: © DeVIce – fotalia.com)