Pressearbeit: Online-Portale und Clipping-Dienste im Überblick

Veröffentlicht am 26. Januar 2009 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen:

Etliche Internet-Presseportale bieten die Möglichkeit, Pressemitteilungen kostenlos im Internet zu veröffentlichen. Journalisten nutzen diese Plattformen, um an berichtenswerte Informationen zu gelangen. Darüber hinaus können Unternehmen mit Hilfe von so genannten Clipping-Diensten prüfen, wo, wann und wie in den Medien über sie berichtet wird.

Kostenlose Internet-Presseportale - Drei Empfehlungen

www.openPR.de: E-Mail, Presseticker, Google News, MSN News, Web.de News, Yahoo News, RSS-Feeds, Verteilung via Satellit. Einstellen (ohne Registrierung) über Web-Interface; Meldungen mit Foto möglich.

www.businessportal24.com: E-Mail, Presseticker, Google News, RSS-Feeds. Einstellen (ohne Registrierung) über Web-Interface; Meldungen mit Foto möglich.

www.PresseAnzeiger.de: E-Mail, Presseticker, Google News, RSS-Feeds. Einstellen (ohne Registrierung) über Web-Interface und E-Mail; Meldungen mit Foto möglich.

Clipping-Dienste: Findet mein Unternehmen in den Medien statt?

Mittels sogenannter Clipping-Dienste können Sie überprüfen, wo, wann und wie über Ihr Unternehmen berichtet wird. Die kostenpflichtigen Clipping-Dienste scannen die Medienlandschaft im Print-, Online- und Rundfunkbereich nach Meldungen über Ihr Unternehmen.

Die gesammelten Ausschnitte werden Ihnen dann online, postalisch oder digital zur Verfügung gestellt. Anhand von Statistiken können Sie außerdem die Entwicklung der Medien-Präsenz Ihres Unternehmens im Verlauf der Zeit beobachten. Eine Auswahl:

www.pressrelations.de: Die pressrelations GmbH bietet mit NewsRadar Leistungen im Bereich der Medienbeobachtung und Medienanalyse.

www.cision.com: Informations- und Medienauswertungsdienst, der nach Stichworten oder Themen in zahlreichen Publikationen, Datenbanken und Online-Diensten sucht.

www.ausschnitt.de: Medienbeobachtung und Medienresonanzanalyse von Printmedien, Nachrichtenagenturen, TV-Sendern, Videotext-Channels und Online-Medien.

(Bild: © Creativeapril - Fotolia.cim)