5 Marketing-Trends für 2019

Veröffentlicht am 28. November 2018 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Marketing-Trends 2019


Was sind die Marketing-Trends 2019? Viele Experten aus Vertrieb und Marketing diskutieren über die Trends 2019 und versuchen schon seit Wochen, in die Zukunft zu blicken. Die Marketingwelt verändert sich ständig: Je mehr du im Voraus planen kannst, desto besser bist du auf alle Eventualitäten vorbereitet. Deshalb sind hier einige Anregungen, was du 2019 im Blick behalten solltest:

1. Content mit Mehrwert & seriöse Empfehlungen

Wir wissen schon seit Jahren, dass die Menschen vor traditionellen Anzeigen davonlaufen. Eine Nielsen-Studie aus dem Jahr 2015 ergab, dass die vier vertrauenswürdigsten Werbemaßnahmen, die erfolgreichsten waren:

  • Bekannte Personen
  • Marken-Websites
  • redaktionelle Websites
  • Rezensionen

Anzeigen stehen ganz unten auf dieser Liste, und das hat sich seitdem auch nicht wirklich geändert.

Es wird erwartet, dass 30 Prozent aller Internetnutzer bis Ende dieses Jahres Werbeblocker einsetzen. Damit erreicht die traditionelle Werbung 30 Prozent weniger ihrer möglichen Zielgruppe. Sollten Vermarkter ihre Anzeigen also vollständig aufgeben? Nicht unbedingt.

Anzeigen müssen jedoch relevanter und wertvoller für den Verbraucher sein. Aus diesem Grund fließt mehr Geld in Content Marketing, Influencer Marketing, Empfehlungsmarketing und andere Methoden, die darauf abzielen, dem Publikum einen tatsächlichen Mehrwert zu bieten. Diese Verschiebung wird nicht aufhören, bis die Werbung für den Verbraucher wirklich wertvoller wird.

EXTRA: 8 Content-Ideen, die du sofort umsetzen kannst

2. Kreativität zeichnet erfolgreiche Vermarkter aus

Schon lange heißt es, dass Print tot ist. Doch ein Unternehmen hat tatsächlich angefangen, seinen Kunden Print-Newsletter zu schicken. Stell dir das mal vor. Im Zeitalter von MailChimp und HubSpot agierte diese Firma gegen den Trend und gab Geld für als veraltet geltende Maßnahmen aus. Doch überraschenderweise war die Kampagne äußerst erfolgreich - aber warum?

Einfach ausgedrückt: Alle anderen waren digital geworden und dieses Unternehmen sah die Möglichkeit, etwas anderes zu tun. Das heißt nicht, dass du jetzt das Printmarketing wiederbeleben solltest. Oder etwas nur machen solltest, weil es ungewöhnlich ist und nicht, weil es bei deinem Publikum ankommt. Aber denke in ganzheitlichen Kampagnen und werde kreativ, um neue Zielgruppen zu gewinnen. Das sind möglicherweise genau die Zielgruppen, welche die Konkurrenz außer Acht lässt.

EXTRA: Neukunden online gewinnen in 4 Phasen [+Checklisten]

3. Übergreifende Zusammenarbeit

Gute Inhalte helfen nicht nur dem Marketing. Sie untertsützen auch dein Verkaufsteam und wirken sich fast auf jeden anderen Bereich deines Unternehmens aus.

Unternehmen, die Barrieren zwischen den Abteilungen errichten, werden langfristig scheitern. Führende Unternehmen bauen auf Abteilungen, die zusammenarbeiten.

Die Erstellung von gutem Content ist nicht nur ein Marketingaspekt. Großartige Inhalte können andere Bereiche des Unternehmens stärken, was zu besseren Bewerbern, niedrigeren Kosten und besseren Beziehungen zu Investoren führt.

4. Verstehen, wie deine Kunden kommunizieren

Die Technologie hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Vor kurzem hat meine 4-jährige Tochter meine alte Timex-Uhr aufgehoben. Nachdem sie einige Minuten damit gespielt hatte, entdeckte sie, dass das Zifferblatt der Uhr aufleuchtete, als sie einen Knopf an der Seite drückte. Sie wurde aufgeregt und sagte zu der Uhr: "Ruf Oma Hall an!" Unnötig zu erwähnen, dass das Gesicht meiner Mutter nicht auf der alten Timex erschien, was meine Tochter sehr enttäuschte. Du kannst dir das Video hier ansehen.

 

Kunden sind nicht anders als meine Tochter. Sie erwarten, dass Unternehmen so mit ihnen kommunizieren, wie sie es wünschen. Deshalb ist es für Vermarkter wichtig, sich über die Kommunikationspräferenzen ihrer Kunden im Klaren zu sein.

Experten da draußen machen viele Vorhersagen darüber, wie Kunden in Zukunft arbeiten werden.

Einige Analysten sagen, dass bis 2020 fast 50 Prozent aller Suchanfragen über die Sprachsuche erfolgen werden.

Ich bin mir nicht sicher, wie genau solche Vorhersagen sind. Aber ich weiß, dass meine Tochter und die Generationen nach ihr in einer Welt aufwachsen, in welcher Smartwatches und Smart Speakers die Norm sind.

EXTRA: 5 digitale Megatrends für Unternehmen

5. Persönliche Beziehungen in digitalen Zeiten

Die Technologie der Marketing Automation hilt Vermarktern enorm dabei, effektiver zu planen, bessere Entscheidungen zu treffen und Geld zu sparen. Jedoch gehen diese Fortschritte manchmal auf Kosten der Beziehungen, welche Vermarkter zu ihren Kunden aufgebaut haben.

Hilfsbereitschaft und Authentizität werden um Beziehungen kämpfen, welche durch Technologie und Automatisierung verloren gehen.

Obwohl die Automatisierung grundlegende Aufgaben abdecken kann, ist es wichtig, eine persönliche Note hinzuzufügen oder direkte Hilfe anzubieten. Nichts ersetzt die persönliche Kundenpflege.

Dies sind nur fünf Trends, auf die du achten solltest, wenn du für 2019 planst. Denke daran, dass es keinen einzigen "richtigen Weg" gibt, eine Marketingstrategie zu entwickeln. Diese fünf Tipps können dir aber helfen, deine Marketing-Ziele zu erreichen.

Dieser Artikel wurde von John Hall auf Englisch verfasst und am 17.06.2018 auf forbes.com veröffentlicht. Wir haben ihn für euch übersetzt, damit wir uns mit unseren Lesern zu relevanten Themen austauschen können!

Gratis für dich: Unser ePaper "Kundengewinnung"

Kostenloses ePaper: KundengewinnungSchnell anmelden und das kostenlose ePaper sichern: Auf dich warten regelmäßig spannende Beiträge zu Themen wie Content-Marketing, Vertrieb, Kundengewinnung, Mitarbeiterführung, Social Media und viele mehr. Nach deiner Anmeldung hast du Zugriff auf unser gesamtes ePaper-Archiv seit 2008.

Jetzt kostenlos downloaden


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!