9 Tipps für den eigenen Web-Auftritt

Veröffentlicht am 12. Juli 2007 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Website-Optimierung durch BesucherzufriedenheitsanalysenJeder dritte Mittelständler in Deutschland hat noch keine eigene Homepage. Dabei ist eine Unternehmenspräsenz im Internet immer wichtiger, um neue Kunden zu erreichen. Drei erfolgreiche Vorreiter auf diesem Gebiet geben Ihnen Tipps, was Sie beim Gang ins Netz beachten sollten. Das Wirtschaftsmagazin impulse hat Mittelständler befragt, die schon in den 90er Jahren eine Homepage eingerichtet haben und damit große Erfolge für Ihr Unternehmen erzielen konnten. Ihre Erfahrungen und Tipps:

1. Bieten Sie Mehrwert an

Informieren Sie den Kunden über technische Informationen zu Ihrem Produkt oder über Ihre Branche. Das weckt Interesse und erzeugt eine positive Kundenbindung.

2. Fördern Sie andere Bestellwege

Viele Kunden informieren sich über das Internet, möchten aber gern auf herkömmlichem Wege bestellen. Stellen Sie also auch konventionelle Bestellmöglichkeiten via Telefon und Fax bereit.

3. Sparen Sie durchs Internet Servicekosten

Über das Internet können Sie Ihre Kunden meist preiswerter über neue Produkte oder veränderte Angebote informieren, als das mit herkömmlichen Mitteln möglich ist.

4. Nutzen Sie Ihre Website als Visitenkarte

Brechen Sie nichts übers Knie. Ihre Webseite sollte klar strukturiert, sorgfältig geplant und inhaltlich präzise ausgearbeitet sein.

5. Vermeiden Sie grafischen Schnickschnack

Unnötige Schmuckelemente kosten bei der Entwicklung der Seite zusätzliches Geld, machen die Seite unübersichtlicher und erhöhen die Ladezeit beim User.

6. Zeigen Sie sich und Ihr Produkt

Die Kunden freuen sich über Fotos im Netz. Darauf müssen nicht immer nur Ihre Produkte sein. Stellen Sie ruhig auch Ihre Mitarbeiter vor, denn Emotion verkauft sich gut.

7. Achten Sie auf kurze Texte

Der Kunde will gut informiert sein. Aber gerade im Internet sollten alle Texte kurz und prägnant formuliert sein. Besonders beliebt sind Hintergrundinfos zu Ihren Produkten.

8. Wählen Sie einen ausgefallenen Webseiten-Namen

Der Name sollte originell und eingängig sein. Nicht nur der Kunde merkt ihn sich dann besser, auch die Suchmaschinen reagieren meist positiv.

9. Locken Sie den Kunden in Ihr Geschäft

Durch besondere Aktionen und Angebote, die Sie über Ihre Homepage ankündigen können, holen Sie Kunden in Ihr Geschäft und steigern den Umsatz. (uqrl)

www.impulse.de

(Bild: © Falko Matte - Fotolia.de)