Google-Ranking 2013: Gewinner & Verlierer der SEO-Analyse von Sistrix

Veröffentlicht am 12. Januar 2014 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Google-Ranking 2013: Gewinner & Verlierer der SEO-Analyse von SistrixJe weiter vorne eine Webseite in den Google SERPs erscheint, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit auf viele Besucher.  Somit hat das Ranking einen hohen Einfluss auf den Erfolg einer Website. Umso interessanter sind für viele Webseitenbetreiber und SEO-Spezialisten deshalb die kürzlich veröffentlichten Ergebnisse des SEO-Tool-Anbieters Sistrix.

Dieser hat jene 100 Websites aufgelistet, die sich im letzten Jahr am meisten in den Google-Ergebnissen verbessern konnten und die 100 Websites, die im vergangenen Jahr am meisten an Sichtbarkeit verloren haben. In die Analyse wurden dabei nur Domains einbezogen, die einen Sichbarkeitsindex von mindestens 3 Punkten zu Beginn des Jahres 2013 aufweisen konnten.

Die Sistrix-Gewinner

Auf den ersten drei Plätzen der Gewinner liegen giga.de (1), wimdu.de (2) und vdh.de (3). Giga.de soll, laut Sistrix, zum einen sehr gute SEO-Maßnahmen vorgenommen haben und zum anderen ist die Verschmelzung mit winload.de ein entscheidender Aspekt des Erfolgs. Der Anstieg in der Sichtbarkeit der Domain wimdu.de (2) liegt bei 356 Prozent. Vdh.de (3) verzeichnet 324 Prozent mehr Sichtbarkeit.

Viele starke Marken unter den Gewinnern 

Interessant ist, dass unter den Gewinnern viele Domains bekannter Marken sind, wie z.B. lidl.de (33), obi.de (53), saturn.de (54) und hornbach.de (67). Ob in diesen Fällen der Google-Algorithmus in einer engeren Relation mit bekannten Marken steht oder die Answer Box, welche bei allen diesen Domains in der Google Suche erscheint, Grund für den Erfolg ist, bleibt offen.

Deutlich zu erkennen ist, dass Googles Algorithmus-Updates Früchte tragen: Die Gewinner des Jahres 2013 weisen deutlich mehr Qualität und Social Signals auf. Die Liste der gesamten 100 Gewinner steht als Google Doc zur Verfügung. Hier gelangen Sie zu dem Dokument.

Die Sistrix-Verlierer

Am meisten Sichtbarkeit hat zwar die Domain last.fm verloren, ganze 80 Prozent Minus. Dies scheint jedoch von den Betreibern eingeplant worden sein, denn durch einen Domainumzug werden die deutschsprachigen Nutzer nun einfach auf lastfm.de weitergeleitet.

Panda-Updates

Durch das Panda-Update versucht Google Treffer mit minderwertigem Content aus den Suchergebnissen herauszufiltern. Dies war für viele Domains, wie z.B. hotfrog.de (4)  oder heimwerker.de (36) ein Grund für den starken Verlust an Sichtbarkeit.

Penguin-Updates

Eine weitere Maßnahme von Google sind die Penguin-Updates. Diese sollen unnatürlichen Linkaufbau und somit Spam verhindern. Vor allem die Domains dslweb.de (2), testsieger.de (9) und billig-flieger-vergleich.de (22) haben unter den Penguin-Updates gelitten und verzeichnen einen Verlust zwischen -66 und -80 Prozent. Ebenfalls bietet Sistrix auch ein Beispiel für Link-Spam mit zu vielen unnatürlichen Money-Keyword-Links.

Auch hier steht eine Liste der gesamten 100 Verlierer als Google Doc zur Verfügung. Hier gelangen Sie zu dem Dokument.

6 Tipps für SEO

Sistrix hat einen interessanten und hilfreichen Artikel mit den 6 wesentlichen Tipps für SEO-Erfolg veröffentlicht. Die Tipps basieren auf den erfolgreich durchgeführten SEO-Maßnahmen der Domain giga.de:

1. Die Nutzer im Mittelpunkt

Seiten sollten stets auf die Bedürfnisse der Nutzer angepasst sein. Selbst die besten SEO-Maßnahmen erzielen langfristig keinen Erfolg, wenn die von Google verlangten Qualitätsmerkmale grundsätzlich nicht eingehalten werden. Man sollte deshalb stets versuchen die eigene Webseite an die Nutzerbedürfnisse anzupassen und relevanten Content veröffentlichen.

2. Inhalte mit Themenseiten

Eine Website sollte unbedingt verschiedene Themenseiten beinhalten. Denn mit der Zeit bestehen womöglich mehrere Artikel mit den selben Keywords, welche sich ergänzen oder überschneiden. Artikel sollten daher unter verschiedenen Kategorien zusammengefasst, geordnet und strukturiert dargestellt werden. Diese Ordnung nutzt nicht nur den Besuchern, sondern auch den Suchmaschinen, welche den Kontext eines Artikels so besser verstehen.

3. Interne Verlinkung

Das beste Beispiel für interne Verlinkung ist wahrscheinlich Wikipedia. Dort werden alle Begriffe, welche als separate Seite existieren intern verlinkt. Suchmaschinen wird so vermittelt, welche Seiten miteinander in Verbindung stehen.

4. HTML-Sitemap

Eine Sitemap macht es dem Google-Bot sehr einfach alle Unterseiten zu finden. Ideal ist hier ein Konzept, mit welchem der Bot über maximal 3 Ebenen alle Unterseiten einer Website erreichen kann. Themen oder Themenseiten können gut über eine Liste von A-Z aufgeteilt und aufgelistet werden.

5. Keyword-Recherche

Jeder veröffentlichte Text sollte stets wichtige Keywords für die Webseite beinhalten. Giga.de setzt viele Keywords direkt in Verbindung mit den Themenseiten. Normalerweise ergibt sich eine natürliche Verwendung der relevanten Keywords automatisch, wenn sich ein Text mit einem speziellen Thema befasst. Übermäßig optimierte Texte können (negativ) auffallen. Eine Keyword-Recherche sollte trotzdem stets stattfinden.

6. Gezielte Indexierung

Verhindern Sie Indexierung doppelter Inhalte indem Sie betroffene Duplikate gezielt auf "noindex" setzen. Außerdem lohnt es sich generell, nicht alle Seiten in den Index aufnehmen zu lassen, sondern nur solche, die ein gutes Ranking aufweisen und/oder auch wichtig für die Webseite sind. Durch ein solches Vorgehen schaden die weniger gut optimierten Unterseiten nicht den erfolgreichen, indexierten Seiten.