Anleitung: So bereiten Sie Ihren Online-Shop auf Weihnachten vor

Veröffentlicht am 25. Oktober 2013 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Anleitung: So bereiten Sie Ihren Online-Shop auf Weihnachten vorDie Weihnachtszeit steht wie keine andere für Besinnlichkeit, Liebe und… Stress! Um dem Getümmel in den Städten zu entgehen, kaufen mittlerweile viele Kunden ihre Geschenke online - etwa 70% der Deutschen. Damit auch Sie als Shopbetreiber davon profitieren, haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihren Onlineshop auf das Weihnachtsgeschäft vorbereiten.

1. Passen Sie Ihr Layout an

Um Ihren Kunden in Weihnachts- und damit auch in Kaufstimmung zu versetzen, sollten Sie Ihrem Shop ein nettes Weihnachtsgewand verpassen. Da „das Fest der Liebe“ die wohl emotionalste Zeit des Jahres ist, müssen Sie Ihre Kunden auch emotional ansprechen. Also weg von sachlichen Texten und dem nüchternen Ganzjahres-Design.

2. Lassen Sie Ihre Kunden schneller fündig werden

Da Ihre Kunden in der Weihnachtszeit oft nicht nur ein einziges Geschenk kaufen, und oftmals noch eine Inspiration gebrauchen können, sollten Sie ihnen das Stöbern in Ihrem Shop möglich machen und erleichtern. Kategorien wie „die beliebtesten Geschenke“ kurbeln die Verkaufszahlen oftmals an.

3. Nehmen Sie Ihrem Kunden die Kaufangst

Häufig zögern Kunden beim Kauf, da sie sich nicht sicher sind, das richtige Geschenk gefunden zu haben. Spornen Sie die Kunden zum Kaufen an. Besonders spezielle Weihnachtsgutscheine oder ein erweitertes Rückgaberecht, das den Umtausch erleichtert, nehmen Ihren Kunden die Angst vor einem Fehlkauf und bewegen sie zum Zuschlagen.

4. Kommunizieren Sie die Aktion mit Ihren Kunden

Egal, wie wunderbar atmosphärisch Ihr Shop aufgebaut ist: Solange die Kunden nicht den Weg auf Ihre Seite finden, verkaufen Sie nichts. Also optimieren Sie Suchmaschinen durch Begriffe wie „Weihnachten“ oder machen sie Ihren Kunden durch Werbe-E-Mails und Newsletter auf Ihr Vorhaben aufmerksam.

5. Rechtzeitige Lieferung

Nichts schreckt potenzielle Käufer derart ab, wie die Vorstellung, das bestellte Geschenk nicht rechtzeitig geliefert zu bekommen. Das heißt für Sie: Kommunizieren Sie die Lieferzeiten glasklar und nehmen den Kunden die Angst vor diesem Szenario. Verärgerte Kunden kommen eventuell nie wieder.

Am wichtigsten ist, dass sich Ihr Kunde wohl und sicher fühlt, wenn er bei Ihnen einkauft. Wenn Sie all diese Tipps beachten steht Ihnen und einem gesegneten Fest auch in finanzieller Hinsicht nichts im Weg.

(Bild: © micoud78 – Fotolia.de)