Personal Branding: So nutzen Sie Google+ Local als Coach!

Veröffentlicht am 25. März 2013 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Google+ Local für Coaches - Personal BrandingFür Coach ist der Eindruck, den der potentielle Kunden vom Anbieter der Dienstleistung hat, von essentieller Bedeutung. Aufgrund der großen Rolle, die der persönlichen Kompetenz des Coaches dabei zukommt, steht das Personal Branding bei der Vermarktung der Dienstleistung im Fokus seiner Anstrengungen. Die Relevanz der Live-Präsenz der Persönlichkeit lässt den Suchenden auf Google bevorzugt dabei lokal suchen, doch Google gibt bei vielen Suchbegriffen - z.B. beim Keyword "Unternehmensberatung" - auch ohne explizit lokale Einschränkung als prominente Suchergebnisse lokale Seiten aus. Für eine ideale Positionierung von Informationen zu Coachees ist Google+ Local daher von größter Bedeutung.

Wer als Coach im Internet gefunden werden möchte, muss bei Google+ Local platziert sein

Google versucht seit langem, ein eigenes Branchenverzeichnis aufzubauen und dieses mit der Möglichkeit der Bewertung seitens der User zu verbinden. Auf diesem Weg schuf es die Google-Maps-Einträge und später das Konzept Google Places, das im letzten Jahr zu Google+ Local wurde. Wie schon bei den Google Places werden bei der lokalen Suche als Top-Positionen jetzt solche Webadressen gezeigt, die in dem Branchenverzeichnis günstig platziert sind. Google+ Local ist dabei der Versuch, die bestehenden Services des Suchmaschinenbetreibers soweit wie möglich zusammen zu führen. Wer auf Google jetzt Restaurants, Geschäfte, aber auch Dienstleistungen wie Coaching-Angebote sucht, bekommt auf der ersten Ergebnisseite ganz oben eine Top-Liste der bestplatzierten Seiten aufgelistet, allesamt inklusive dazugehöriger Google+-Seite bzw. -Bewertungen. Coaches, die nicht in Google+ Local platziert sind, werden nicht aufgelistet. Damit ist Google+ Local für das Personal Branding jedes Coaches essentiell, denn wer nicht auf Google+ Local ist, ist schlicht nicht sichtbar.

Die Erstellung einer Unternehmensseite auf Google+

Die Optimierung des Personal Branding eines Dienstleisters auf Google setzt somit zwei Komponenten voraus, die Unternehmensseite auf Google+ und die Eintragung des Unternehmens auf Google+ Local, die in einem weiteren Schritt zusammen geführt werden. Die unkomplizierte Erstellung der Google+-Unternehmensseite ist über die Google-Adresse https://plus.google.com/pages/create?hl=de möglich. Hierbei ist darauf zu achten, dass das Unternehmen - ein solches ist der Coach ja auch dann, wenn er als Einzelunternehmer agiert - als lokales Unternehmen/Geschäft angelegt wird (siehe Abbildung 1).

Personal Branding für Coacher mit Google+Local - Bild 1

Abbildung 1

Verbindung der Unternehmensseite auf Google+ mit einem Google+ Local-Eintrag

Die Erstellung des Google+ Local-Eintrags ist im Vergleich dazu komplizierter. Hier die Abfolge der Schritte:

  1. Einloggen in das Google+-Profil. Alle Felder müssen auf "öffentlich einsehbar" gestellt sein.
  2. Anklicken des "Unbestätigt"-Buttons neben dem Unternehmenstitel.
  3. Ausfüllen der erbetenen Angaben. "Unbestätigt" anklicken.
  4. Selektion der eigenen Firma innerhalb der angebotenen Übersicht. Hier verbinden Sie den Google+ Local-Eintrag mit ihrer Unternehmensseite auf Google+.
  5. Google bestätigt die Verschickung eines Pins an Ihre Adresse.
  6. Nach maximal sechs Wochen erhalten Sie von Google per Brief den Pin, den Sie in das dafür vorgesehene Formular eingeben und damit sich als Inhaber des Unternehmens verifizieren.

Optimierung des Brandings auf Google+ Local per Design

Die Ergebnisse der Local Search listen - in unserem Themenzusammenhang - den Titel des Coaches, darunter seine Webadresse und darunter wiederum die Angabe "Google+ Seite" auf, die eben auf die Unternehmensseite auf Google+ verlinkt, oder "Google-Bewertungen", falls solche vorhanden sind (Abbildung 2).

Personal Branding für Coacher mit Google+Local - Bild 2

Abbildung 2

Diese sind ein wichtiges Ziel von Branding-Maßnahmen, doch zuvor bedarf es der optischen Gestaltung der Seite, um einen allgemein günstigen Eindruck beim User hervorzurufen. Google+ bietet den Unternehmen hier die Möglichkeit, einen eigenen Header und Fotos auf die Seite zu laden. Viele Firmen belassen es bei der Nutzung einer Map als Header (Abbildung 3), andere stellen ein oder mehrere Fotos auf die Seite (Abbildung 4). Die Maße für den Header sind maximal 940 x 180 Pixel, das Foto bzw. Firmenlogo, das man in den rechts oben vorhandenen Bildrahmen laden kann, sollte 250 x 250 Pixel groß sein.

Personal Branding für Coacher mit Google+Local - Bild 3

Abbildung 3

Personal Branding für Coacher mit Google+Local - Bild 4

Abbildung 4

Personal Branding über Google+ Local per Textdarstellung

Zur Basis des Personal Brandings gehört unbedingt die textliche Selbstdarstellung. Die Google+-Unternehmensseite ermöglicht hier die Eingabe von Daten wie Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Webadresse, aber auch eine zusammenfassende Charakterisierung der Dienstleistung (unter "i") sowie eine weitergehende Beschreibung (unter den Anführungszeichen), deren Umsetzung allerdings auf 200 Zeichen beschränkt ist (Abbildung 5). An dieser Stelle gilt es, anstatt einer zwar allgemeinen, aber wenig aussagekräftigen Profilbeschreibung einen Text zu formulieren, der die eigene Arbeit mit seinen Schwerpunkten möglichst genau beschreibt.

Personal Branding für Coacher mit Google+Local - Bild 5

Abbildung 5

Personal Branding mit Bewertungen über Google+ Local

Das interessanteste Feature im Zusammenhang mit Maßnahmen zum Personal Branding von Coaches, das die Google+-Unternehmensseiten bieten, ist die Möglichkeit, Bewertungen von Usern aufzunehmen. Der Button "Erfahrungsbericht abgeben" ist kaum zu übersehen. Hier ist der Unternehmer gehalten, gezielt auf Kunden zuzugehen und sie zu bitten, ihre Erfahrungen an dieser Stelle kurz niederzulegen. Der Untertitel "x Bewertungen vorhanden" in der lokalen Ergebnisliste der Google-Suche ist ein enorm wichtiges Merkmal, um die Aufmerksamkeit potentieller Kunden auf Ihre Google+-Seite zu lenken.

(Bild: © maxphotography - iStockphoto.com)