Der deutsche Mittelstand im Ausland: Wohin geht die Reise?

Veröffentlicht am 6. Dezember 2012 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Der deutsche Mittelstand im AuslandNeue Märkte, neue Chancen? Trotz Krise investiert der deutsche Mittelstand weiter im Ausland. Mehr als die Hälfte der Unternehmen mit weniger als fünf Millionen Euro Umsatz sind international aktiv. Aber, wie genau sieht das eigentlich aus?

Je kleiner das Unternehmen, desto höher die Hürden

Für den Präsidenten des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft, Mario Ohoven, steht fest: In diesem Jahr werden wir Exportweltmeister. Den Titel musste Deutschland 2009 an China abgeben, wurde zwischenzeitlich sogar von den USA überholt. Jetzt brummt der Wachstumsmotor trotz Krise. Verantwortlich dafür ist nicht zuletzt der Mittelstand. Doch der hat auch Probleme. Denn je kleiner das Unternehmen, desto höher die Hürden, die es zu überwinden gilt.

Wenn die Revolution den Businessplan kippt

Die meisten Mittelständler sind deshalb im nahen westeuropäischen Ausland tätig. So auch die Restaurant-Kette Nordsee. Österreich und Schweiz waren die ersten internationalen Absatzmärkte. Es folgten Polen, Ungarn und Rumänien. Aber die Expansion ist nicht immer erfolgreich, sagt Nordsee-Geschäftsführerin Hiltrud Seggewiß. Mal sind es kulturelle Unterschiede, die zum Scheitern führen, mal ist es ein gesellschaftlicher Umbruch: „Gerade hatten wir in Kairo und Dubai mehrere Filialen eröffnet, da begann die Revolution.“

Mit dem Mittelstand am Strand

Wenn Ulrich Erfort über die globalen Aktivitäten des Mittelstands redet, denkt er an Palmen und Strand. Der Direktor der Deutschen Internationalen Schule in Jakarta arbeitet wie knapp 10.000 andere Deutsche im Ausland. „Mancher bleibt unversehens zehn oder mehr Jahre im Ausland“, weiß er. Die gesamte Diskussion können Sie hier nachlesen.

Träumen auch Sie von einem Aufenthalt im Ausland oder haben Sie bereits Erfahrung als Expat gesammelt? Dann teilen Sie uns ihre Antwort auf die Frage „Wie handelt unser Mittelstand global?“ mit. Die interessantesten Antworten werden im nächsten +3-Magazin in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht.

(Artikelbild: © Kirill Kedrinski - Fotolia.com)