Online-Shop: 9 Tipps, mit denen Sie Ihren Umsatz steigern!

Veröffentlicht am 31. Oktober 2012 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , ,

9 Tipps für einen erfolgreichen Online ShopOft kommt es auf die kleinen Tricks und Details an, die einen umsatzstarken von einem durchschnittlichen Online-Shop unterscheidet. So steigern auch Sie Ihre Verkäufe eigener Produkte im Web.

1. Beschreiben Sie alles – auch in Bildern

Verraten Sie alles, was einen potentiellen Käufer interessieren könnte. Je mehr Informationen, desto höher die Kaufwahrscheinlichkeit. Aber natürlich muss deshalb nicht die Produktseite überladen werden. Zusatzinfos lassen sich auf Unterseiten auslagern. Und zeigen Sie alles in Bildern, was jemanden eventuell interessieren könnte – auch stark vergrößert.

2. Empfehlen lassen

Machen Sie es Menschen leicht, Ihre Produkte in Facebook, Twitter, Pinterest, Google+ & Co. weiterzuempfehlen. Integrieren Sie dazu Social Media Buttons.

3. Mobile nicht vergessen

Immer mehr Menschen kommen per Smartphone. Sind Ihre Seiten dafür optimiert? Setzen Sie auch Telefonnummern ein, damit Interessenten mit einem Klick anrufen können. Sind Öffnungszeiten und Filialadressen leicht auffindbar?

4. Pflegen Sie Ihre Online-Reputation

Vertrauen entsteht auch dadurch, dass Sie im Social Web gut dastehen. Nutzen Sie Facebook & Co., um sich als Unternehmen zu zeigen, das seine Kunden ernst nimmt. Beantworten Sie Fragen im Social Web.

5. Google: Rich Snippets einsetzen

Google nutzt verstärkt Metadaten, um Treffer hervorzuheben. Auch wenn es keine Garantie gibt, dass die Daten angezeigt werden, lohnt sich der Aufwand wegen der höheren Klickraten.

6. Bestätigungen nutzen

Bestellbestätigungen gehören zu den E-Mails mit den höchsten Öffnungsraten. Nutzen Sie die Chance, indem Sie interessante Cross-Selling-Angebote machen.

7. Intelligentes Cross-Selling

Wer schon etwas im Einkaufskorb hat, ist auch affin für passende Zusatzangebote. Wichtig: Der Preis sollte maximal 20 Prozent des Produkts im Einkaufskorb betragen.

8. Gutscheine für Freunde

Schenken Sie Käufern einen Gutschein zur Weitergabe an Freunde, die noch keine Kunden sind.

9. Altkunden reaktivieren

Bieten Sie Kunden, die lange nicht mehr gekauft haben, einen zeitlich befristeten Einkaufsgutschein an, der ab einem Mindestverkaufspreis eingelöst werden kann: 10 Euro-Gutschein für alle Bestellungen über 50 Euro.

(Bild: © iStockphoto.com)