9 Gründe, warum Sie Webinare durchführen sollten!

Veröffentlicht am 20. Juni 2012 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , ,

Was bringen Webinare Unternehmen und Organisationen? Die Chancen von Webinaren liegen auf der Hand: Bequem vom eigenen Büro können wir hunderte von Teilnehmern erreichen.

Wir können ihnen unser Präsentation vorführen, uns live mit ihnen austauschen und mit ihnen interagieren. Wir können den Teilnehmern unsere Konzepte oder Ideen nahebringen, Fragen sofort klären und Entscheidungen beschleunigen oder sogar herbeiführen. Wir können unsere Ideen verbreiten, unsere Marke bekanntmachen oder uns als Experte positionieren. Wir können unser Mitarbeiter und Kunden schnell und einfach informieren und trainieren. Dabei schonen wir die Umwelt, helfen den CO2-Ausstoß weltweit zu verringern und erhöhen unsere Lebensqualität, indem wir weniger auf Reisen sind und mehr bei unseren Familien.

Illustration: © Max Ott

Dass der Return on Invest außerordentlich hoch ist, haben uns sowohl Studien als auch Gespräche mit Verantwortlichen bestätigt, die Online-Präsentationen in ihrem täglichen Geschäft schon nutzen.

Praxistipp: Ein Versicherungsmakler konnte seine Abschlussquote um 96% steigern, nachdem seine Kundenberater sich mit ihren Endkunden (!) in einem rechtssicheren virtuellen Raum trafen. Hier werden Fragen beantwortet, Formulare ausgefüllt, Präsentationen und Videos gezeigt und Abschlüsse unterschrieben. Die erfreuliche Nachricht: Nicht nur die Abschlussquote konnte immens gesteigert, sondern auch die Kundenzufriedenheit erhöht werden.

Erfolgreiche Unternehmen haben erkannt, dass virtuelle und persönliche Präsentationen sich nicht ausschließen. Im Gegenteil, sie ergänzen und bereichern sich. Wenn wir den Kunden mit einem Webinar begeistern, können wir ihn danach persönlich anrufen und besuchen. Es spricht viel dafür, einige Telefonate aber auch einige Kundenbesuche durch virtuelle Treffen zu ersetzen. Schauen wir uns die wichtigsten Gründe an, die für die Durchführung von Webinaren in Unternehmen und Organisationen sprechen:

Illustration: © Max Ott

1. Wichtige Zielgruppen werden viel leichter erreicht

Wichtige Entscheider haben eines gemeinsam: Sie haben sehr wenig Zeit. Diese Menschen können Sie mit einem hochwertigen Webinar heute wieder erreichen, wenn diese erkennen, dass sie maximalen Nutzen mit minimalem Aufwand erzielen können. Mit einem inspirierenden Webinar können Sie sich heute noch gut ins Gespräch bringen.

2. Nachhaltiger Nutzen durch Aufzeichnung des Events

Sie erreichen auch die Teilnehmer, die bei Ihrer Live-Online-Präsentation aus Zeitgründen nicht dabei sein können, indem Sie die Präsentation aufzeichnen und die Aufzeichnung per Mail versenden. Sie können eine einzige Live-Präsentation aufzeichnen und dann immer wieder versenden, zum Beispiel eine Präsentation über eine Produkteinführung an unterschiedliche Kunden, Mitarbeiter, Journalisten.

3. Kontakte (Leads) generieren

Kündigen Sie Ihr Webinar in sozialen Netzwerken an und generieren Sie so viele Kontakte (Leads). Oder laden Sie Interessenten über soziale Netzwerke zu einem aufgezeichneten Webinar auf Ihre Internetseite ein, die eine Registrierung erfordert. Engagieren Sie einen bekannten Experten, um die Anziehungskraft Ihres Webinars zu steigern und noch mehr Anmeldungen zu generierten.

Praxistipp: Fordern Sie an unterschiedlichen Stellen des Webinar-Prozesses Ihre Teilnehmer auf, Ihr Webinar weiterzuempfehlen. Da kann schon in der Einladung eine Aufforderung stehen, diese Einladung auch an andere Kollegen oder Bekannte weiterzuleiten. Während des Webinars können Sie Ihre Zielgruppe bitten, Sie aktiv weiterzuempfehlen, wenn ihnen Ihr Webinar gefallen hat. In der Follow-up-Mail können Sie die Teilnehmer bitten, den Link mit der Aufzeichnung auch an Kollegen und Partner zu versenden

4. Kunden gewinnen, binden und begeistern

Webinare können Sie hervorragend an jeder Stelle des Vertriebsprozesses nutzen, vom Erstkontakt über Konzept- bzw. Produktpräsentationen, Abstimmungspräsentationen, Cross-Selling, Schulungen, Kundenbindungs-Events bis hin zum Empfehlungsmarketing. Spätestens 24 Stunden nach dem Webinar sollte sich ein Vertriebsmitarbeiter bei dem Teilnehmer des Webinars melden und den Kundengewinnungsprozess weiterführen. Interessenten, die schon an einem Ihrer Webinar teilgenommen haben, sind keine „kalten“ Kontakte mehr.

Praxistipp: Laden Sie die Vertriebsmitarbeiter zum Live-Webinar ein oder schicken Sie Ihnen die Aufzeichnung zu. Dann haben diese eine gemeinsame Basis für das Erstgespräch und erhöhen so sehr effektiv ihre Abschlussquote.

(Bild: © wwwebmeister - Fotolia.com)