LinkedIn – 9 Tipps für eine erfolgreiche Unternehmensseite

Veröffentlicht am 10. Mai 2012 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , ,

Soziale Netzwerke: unbeliebt bei FührungskräftenLinkedIn verzeichnet mehr als 150 Millionen registrierte Mitglieder und ist damit das weltweit größte Social Network im B2B-Bereich. Aufgrund der steigenden Nutzung kann LinkedIn für Unternehmen ein hilfreiches Instrument sein, um Ihre Zielgruppen direkt zu erreichen. Mit einem eigenen Profil lassen sich Kunden und Interessenten regelmäßig mit relevanten Unternehmensbeiträgen auf dem Laufenden halten. Zudem ermöglicht das Profil einen direkten Dialog zwischen Unternehmen und potentiellen Kunden, wodurch Anregungen und Kritik unmittelbar erfasst und verarbeitet werden können. Somit kann die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn sowohl die Kundenbindung als auch die Neukundengewinnung im Internet aktiv fördern.

9 Tipps für die Kundengewinnung auf LinkedIn

1. Nutzen Sie Ihr Unternehmensprofil als Visitenkarte im Web

Das Unternehmensprofil ist der Dreh- und Angelpunkt Ihrer Präsenz auf LinkedIn und bedarf daher besonderer Aufmerksamkeit. Haben Sie ein Profil eingerichtet, vervollständigen Sie es mit interessanten Informationen über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte sowie Dienstleistungen. Laden Sie ein aussagekräftiges Profilfoto hoch, sodass Kunden und Interessenten auf einen Blick erkennen können, wer für die Unternehmensseite verantwortlich zeichnet. Die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit Ihres Unternehmensprofils in der internen LinkedIn-Suche können Sie verbessern, indem Sie relevante Informationen veröffentlichen. Je mehr Informationen Sie über Ihr Unternehmen auf LinkedIn preisgeben, desto transparenter und seriöser wirken Sie auf potentielle Kunden, die Ihr Unternehmensprofil besuchen.

2. Erleichtern Sie potentiellen Kunden den Zugang zu Ihrer Unternehmensseite

Zu Beginn besteht die URL Ihres Profils lediglich aus einer komplizierten Zahlenkombination, die sich schlecht merken lässt. In den Persönlichen Einstellungen Ihres Profils können Sie eine sogenannte Vanity-URL erstellen, um Kunden und Interessenten einen komfortableren Zugang zu Ihrer Unternehmensseite zu ermöglichen. Wählen Sie möglichst einen Namen, der Ihr Unternehmen als Urheber des Profils auszeichnet.

3. Denken Sie auch an internationale Kunden

Wenn Sie mit Ihrer Präsenz auf LinkedIn auch internationale Kunden erreichen möchten, können Sie Ihr Unternehmensprofil multilingual einstellen. Für ein mehrsprachiges Profil steht eine Sammlung von insgesamt 41 Sprachen zur Verfügung.

4. Errichten Sie ein profitables Kontaktnetzwerk

Je mehr Kontakte Sie für Ihr Unternehmensprofil aktivieren können, desto mehr Nutzer können Sie mit Ihren Inhalten erreichen. Machen Sie sich daher schon zu Beginn auf die Suche nach potentiellen Kontakten, mit denen Sie über Ihr Profil kommunizieren können. Neben der Kontaktsuche auf LinkedIn können Sie auch bereits bestehende Kontakte aus Ihrem Mailverzeichnis importieren. E-Mail-Kontakte der eigenen GMX-, GMAIL- oder Yahoo-Mailadresse sowie aus Ihrem Outlook-Verzeichnis können eingeladen werden und sich Ihnen auf LinkedIn anschließen. Um nicht die Übersicht über Ihre bisher erworbenen Kontakte zu verlieren, können Sie eine entsprechende Liste als CSV- oder VSF-Datei speichern und ausdrucken.

5. Füllen Sie Ihr Profil regelmäßig mit relevanten Informationen

Über das eigene Profil auf LinkedIn können Sie interessante und nützliche Inhalte eigenhändig einpflegen und veröffentlichen. Ob nun kurze Statusmeldungen, Produktwerbungen, Pressemitteilungen oder nützliche Fachbeiträge, Sie können Ihre Zielgruppen mit individuellen Beiträgen auf dem Laufenden halten. Zudem verbessert die regelmäßige Aktualisierung Ihres Profils die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit in den Suchmaschinen.

6. Beweisen Sie Kompetenz in den LinkedIn-Gruppen

Die Gruppen sind ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation auf LinkedIn. Sind Sie einer der zahlreichen Gruppen beigetreten, können Sie sich mit anderen Nutzern aus Ihrer Branche über fachspezifische Themen unterhalten. Suchen Sie gezielt das Gespräch in den Gruppen, um Ihren Experten-Status zu untermauern und sich als kompetenter Gesprächspartner zu erweisen. Sie haben allerdings auch die Möglichkeit, eine eigene Gruppe zu gründen und diese mit interessanten Themen zu füllen. Die eigene Gruppe bietet zudem einen idealen Ort, um mit potentiellen Kunden in einen direkten Dialog zu treten.

7. Bauen Sie Ihr Unternehmensprofil aus

Verbinden Sie Ihr LinkedIn-Profil mit anderen Accounts, um potentielle Kunden auch über LinkedIn hinaus mit Ihren Inhalten zu erreichen. So können Sie beispielsweise die Artikel aus Ihrem WordPress-Blog direkt in den LinkedIn Updates veröffentlichen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmensseite mit Ihrem Twitter-Profil zu verbinden. Auf Twitter veröffentlichte Tweets erscheinen parallel in den LinkedIn Updates und umgekehrt. Außerdem lassen sich Unternehmensnews als RSS-Feed direkt in Ihr LinkedIn-Profil einbinden. Die starke Vernetzung der Inhalte kann Sie dabei unterstützen, weitere potentielle Kunden zu erreichen und neue Kunden für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

8. Sorgen Sie mit Empfehlungen für eine bessere Sichtbarkeit

Auf LinkedIn können Mitglieder durch Empfehlungen andere Nutzer und Unternehmen bewerten. Empfohlene Profile werden in der LinkedIn-Suche höher geranked. Durch Empfehlungen können Sie Ihre Bekanntheit und Reputation nachhaltig gegenüber Bestands- und Neukunden festigen.

9. Gehen Sie auf Mitarbeitersuche

Nicht nur für die Kundengewinnung kann Linkedin hilfreich sein, auch für die Suche nach neuen und kompetenten Mitarbeitern bietet das Social Network einige interessante Möglichkeiten. Sie können über die interne LinkedIn-Suche gezielt nach frischen Arbeitskräften suchen. Je nachdem, wie ausführlich der Nutzer sein Profil mit Inhalten gefüllt hat, haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend über den Ausbildungsweg, die Kernkompetenzen sowie die bisherigen Arbeitgeber zu informieren. So erhalten Sie einen guten ersten Einblick darüber, ob der Nutzer und seine Fähigkeiten zu Ihrem Unternehmen passen.

LinkedIn unterstützt Unternehmen sowohl bei der Bindung bestehender Kunden als auch bei der Neukundengewinnung. Über die regelmäßige Veröffentlichung von interessanten und relevanten Informationen sowie die direkte Kommunikation mit Ihren Kontakten können Sie die Beziehung zwischen Unternehmen und Ihren Zielgruppen weiter ausbauen. Die parallele Veröffentlichung von relevanten Inhalten auf vielen verschiedenen Social Network Profilen ist besonders effizient, um eine möglichst große Zielgruppe mit Ihren Beiträgen zu erreichen.

(Bild: © so47 - Fotolia.de)